Achterbahnen in Deutschland

Achterbahnen in Deutschland – die größten, schnellsten, höchsten und längsten deutschen Achterbahnen. Welche sind die besten und in welchem Freizeitpark stehen sie?

Wilde Hilde Achterbahn Schwabenpark

Wilde Hilde Schwabenpark

Wilde Hilde Achterbahn im Schwabenpark

Wilde Hilde im Schwabenpark in Kaisersbach (Baden-Württemberg) ist eine im Sommer 2018 eröffnete, neue Thrill-Achterbahn des Herstellers Ride Engineers aus der Schweiz.

Der Claim der 25 Meter hohen und 100 Meter langen Bahn lautet „Der Total verrückte Hühnerstall“. Insgesamt 90 Sekunden dauert der Spaß. Dabei fährt man zunächst senkrecht auf einer Wilden-Maus-ähnlichen Konstruktion nach oben, um dann relativ langsam, in einem schwingenden Wagen wieder nach unten zu fahren. Die Zielgruppe der Bahn sind natürlich eher Familien und auch Kinder. Von außen wirkt die Konstruktion erstmal sehr bedrohlich, die Fahrt ist dann aber halb so „wild“. Trotzdem eine sehr spaßige, mal etwas andere Achterbahn, die bei einem Besuch im Schwabenpark natürlich nicht verpasst werden sollte.

Die Bahn befindet sich gleich neben dem Parkplatz und neben der „Force One“-Achterbahn, ist also kaum zu übersehen.

Wilde Hilde Details und Informationen
Standort Freizeitpark: Schwabenpark in Kaisersbach
Höhe in Meter: 25
Länge in Meter: 100
Fahrtzeit in Sek. 90
Achterbahn-Typ: Stahlachterbahn
Achterbahn-Variante: Thrill
In Betrieb ab: Sommer 2018
Hersteller: Ride Engineers
Inversionen: 0
Besonderheiten: Vertical Chain Lift Hill

Wilde Hilde

Wilde Hilde – Der total verrückte Hühnerstall

Schwabenpark: Wilde Hilde Video Onride
Genießen Sie ein Onride Video zur Wilde Hilde Achterbahn im Schwabenpark.

Achterbahnen, Achterbahnen in Baden-Württemberg, Achterbahnen in Europa, Stahlachterbahnen

HURACAN BELANTIS Achterbahn

HURACAN Achterbahn

Die Achterbahn im BELANTIS Vergnügungspark Leipzig für 2010 hat den Namen HURACAN und wurde im Sommer 2010 in Betrieb genommen. Es handelt sich um eine spektakuläre Konstruktion des Typs Euro Fighter mit 5 Inversionen. Die Fahrt beinhaltet einen senkrechten Anstieg auf 32 Meter und einen freien Fall von einem Hochhaus-Turm – das Gefälle beträgt dabei 97 Grad! Die Fahrt der 560 Meter langen Bahn dauert insgesamt 1:30 Minuten. Die Maximalgeschwindigkeit von HURACAN beträgt 85 km/h wobei die Mitfahrer maximal 4,3 g Kräften ausgesetzt sind.

Update: Der Name der neuen Achterbahn wurde am 25. Mai 2010 aus über 3.000 Namensvorschlägen festgelegt. „Huracan“ steht für den Maya-Gott des Windes, Sturmes und Feuers. Zuvor gab es Gerüchte, dass der Name „Anakonda“ lauten könnte, was sich aber nicht bestätigte.

Der Park BELANTIS und Ostdeutschland wird damit deutlich für Achterbahn-Freaks, die Thrill suchen, aufgewertet, hat er doch bislang nur eine einzige Bahn zu bieten. Es werden bei der Bahn Einzelwagen verwendet, in denen jeweils 6 Fahrgäste Platz finden. Dies bietet Vorteile beim Durchfahren der Loopings: Einzelwagen sind deutlich kompakter und können die Inversionen besser durchfahren als ein langer Achterbahnzug. Ein Schmankerl ist auch die Sitz-Anordnung: Die Sitzreihen sind nach hinten erhöht, womit quasi jeder in der 1. Reihe sitzt.

HURACAN wird sicherlich eine der besten Achterbahnen in Deutschland, da es nichts vergleichbares bislang gibt. Am ähnlichsten ist sicherlich noch Fluch von Novgorod im HANSA-Park.

HURACAN Details und Informationen
Standort Freizeitpark: BELANTIS Vergnügungspark Leipzig
Höhe in Meter: 32
Geschwindigkeit in km/h: 85
Fahrtdauer: 1:30 Min.
Gefälle maximal: 97°
Kräfte: 4,3 g
Achterbahn-Typ: Stahlachterbahn
Achterbahn-Variante: Euro Fighter - Looping Achterbahn
In Betrieb seit: Sommer 2010
Hersteller: Gerstlauer
Inversionen: 5
Eigenschaften: Zero-G Roll
  Cobra Roll
  Interlocking Corkscrews

Ab Sommer 2010 hatte das Warten ein Ende, dann eröffnet das Achterbahn-Highlight – HURACAN.

HURACAN Achterbahn BELANTIS Video / Bilder
Genießen Sie bewegte Bilder, ein Onride Video zur Achterbahn im BELANTIS Park.

Achterbahnen, Achterbahnen in Deutschland, Achterbahnen in Europa, Achterbahnen in Sachsen, Euro-Fighter, Looping-Achterbahnen, Neue Achterbahn 2010, Stahlachterbahnen

Tripsdrill Achterbahn Karacho

Karacho Achterbahn

Die Achterbahn Karacho im Erlebnispark Tripsdrill wurde am 10. Juli 2013 eröffnet. Der Name wurde aus über 1.300 Namensvorschlägen ausgewählt. Karacho ist eine Katapult-Achterbahn, die in nur 1,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt – das ist sogar schneller als z.B. Blue-Fire im Europapark, welche dafür 2,5 Sekunden benötigt.

Die 700 Meter lange Strecke von Karacho enthält auch eine Fahrt im Dunkeln. Die Bahn, die von Gerstlauer Amusement Rides gebaut wurde, ist 30 Meter hoch und hat 4 Inversionen. Pro Stunde können 960 Personen mit fahren. Es gibt 4 Wagen. Pro Wagen gibt es 2 Reihen mit jeweils 4 Personen.

Herausragend ist, dass trotz der schnellen Beschleunigung und den Inversionen bereits Kinder ab 1,25 Meter Körpergröße mitfahren können. Es gibt nur einen Schoßbügel, um das Fahrerlebnis noch intensiver zu gestalten.

Die neue Achterbahn in Tripsdrill wird hinter dem Waschzuber-Rafting stehen. Die Baukosten belaufen sich auf über 7 Mio. Euro.

Der Erlebnispark Tripsdrill wird durch Karacho immer beliebter bei Achterbahn-Fans. Gab es vor der Gsengte Sau überhaupt keine richtige Achterbahn, hat der Park nun mit Karacho, Mammut und der Gsengten Sau gleich 3 gute Achterbahnen. Für die Größe des Parks durchaus beachtlich.

Karacho Details und Informationen
Standort Freizeitpark: Erlebnispark Tripsdrill
Höhe in Meter: 30
Länge in Meter: 700
Geschwindigkeit in km/h: 100
Personen: 960 / Stunde
Züge: 4
Fahrgäste pro Zug: 8
Mindestgröße in Meter: 1,25
Katapult-Beschleunigung 0 auf 100 km/h in 1,6 Sek.
Achterbahn-Typ: Stahlachterbahn
Achterbahn-Variante: Katapult-Achterbahn
In Betrieb ab: 10. Juli 2013
Hersteller: Gerstlauer Amusement Rides
Inversionen: 4
Eigenschaften: Fahrt teilweise im Dunkeln

Tripsdrill Achterbahn Karacho Video / Bilder
Onride Video zur neuen Achterbahn Karacho in Tripsdrill.

Achterbahnen, Achterbahnen in Baden-Württemberg, Achterbahnen in Deutschland, Achterbahnen in Europa, Neue Achterbahnen 2013

Krake Heide-Park Achterbahn

Krake Achterbahn

Die Achterbahn Krake im Heide-Park war die erste Achterbahn des Typs „Diving Machine“ in Deutschland und nach Oblivion die zweite in Europa. Charakteristisch für Achterbahnen dieses Typs ist das starke Gefälle bei der ersten Abfahrt. Bei der Krake beträgt das Gefälle 90° – es geht also senkrecht nach unten. Das ganze wird dadurch intensiviert, dass die Bahnen des Herstellers Bolliger & Mabillard beim First-Drop noch für 4 Sekunden angehalten werden. Dies geschieht bei ca. 45°. Ein weiteres Charaktermerkmal dieses Typs ist der sog. Water Splash, also eine Wasserung, wie sie auch sehr bekannte Top-Achterbahnen wie Griffon oder SheiKra aufweisen.

Die Krake im Heidepark wird eine Höhe von 41 Meter haben, der Top-Speed beträgt 100 km/h und die Länge 476 Meter. Es gibt eine Inversion (Immelmann). Die 12 Mio. Euro teure Achterbahn ist außerdem ein sog. „Floorless Coaster“, also eine Bahn ohne Boden für die Fahrgäste. Die Beine hängen frei, was den Thrill zusätzlich verstärkt. Es gibt 3 Wagen mit je 3 Reihen zu je 6 Sitzplätzen (Bei Griffon – der Achterbahn mit den breitesten Wagen sind es 10 Sitzplätze nebeneinander).

Das Theming lehnt sich an die bestehende Bucht der Totenkopfpiraten an. Die Eröffnung der Krake war am 16. April 2011, zum Saisonstart im Heide-Park. Deutschland war um eine weitere, außergewöhnliche Achterbahn-Konstruktion reicher.

Krake Details und Informationen
Standort Freizeitpark: Heide-Park Soltau
Höhe in Meter: 41
Länge in Meter: 476
Geschwindigkeit in km/h: 100
Gefälle maximal: 90°
Kosten: 12 Mio. €
Achterbahn-Typ: Stahlachterbahn
Achterbahn-Variante: Diving-Machine
In Betrieb seit: 2011
Hersteller: Bolliger & Mabillard
Inversionen: 1
Eigenschaften: Immelmann
  Camelback
  Water Splash

Krake NAchterbahn Heide-Park Video / Bilder
Genießen Sie bewegte Bilder, ein Onride Video zur neuen Achterbahn Krake im Heide-Park.
Achterbahnen, Achterbahnen in Deutschland, Achterbahnen in Europa, Achterbahnen in Niedersachsen, Diving Machine, Neue Achterbahnen 2011, Stahlachterbahnen

Freischütz

Freischütz Achterbahn

Die Achterbahn Freischütz im Bayern Park hat den Namen von der Oper „Der Freischütz“ bekommen (vom Jahr 1821, Carl Maria von Weber). Die von Maurer Söhne entwickelte Bahn sollte 2011 der „extremste Launch-Coaster in Deutschland werden“. Es handelt sich um eine Achterbahn mit Katapultstart und 5 Inversionen: Ein Looping, 2 Heartline Rolls, ein Top Hat – Inside und ein Inclined Loop. Das hört sich doch richtig gut an, bedenkt man die Strecke von nur 487 Meter, muss es wirklich eine intensive Fahrt sein. Kräfte wirken bis zu 4,4 g. Die Bahn hat eine Höhe von 24 Meter und ein Top-Speed von 80 km/h.

Ein Zug besteht aus 2 Wagen, wobei je Zug 12 Fahrgäste mitfahren können (3 Reihen zu je 2 pro Wagen). Die Zügen werden nicht über Bremsen abgebremst, sondern über Linearmotoren. Dies bedeutet, dass ein fliegender Start ermöglicht wird. Wenn wenige Leute im Bayernpark sein sollten, kann Freischütz ein zweites mal durchstarten.

Deutschland hat mit Freischütz eine weitere Top-Achterbahn hinzugewonnen. Ob es sich wirklich um den extremsten Launch-Coaster in Deutschland handelt sollte jeder Achterbahn-Fan für sich selbst entscheiden. Eine vergleichbare Bahn ist Fluch von Novgorod. Eine sehr gute Bahn ist es auf jeden Fall.

Freischütz Details und Informationen
Standort Freizeitpark: Bayern Park
Höhe in Meter: 24
Geschwindigkeit in km/h: 80
Länge in Meter: 483
Kräfte: 4,4 g
Achterbahn-Typ: Stahlachterbahn
Achterbahn-Variante: Looping Achterbahn
In Betrieb seit: 2011
Hersteller: Maurer Söhne
Inversionen: 5
Eigenschaften: Top Hat - Inside, Loop, Heartline Roll (2 x), Inclined Loop

Freischütz Achterbahn Bayern Park Video / Bilder
Genießen Sie bewegte Bilder, ein Onride Video zur neuen Achterbahn im Bayern Park.

Accelerator Coaster / Katapult Achterbahn, Achterbahnen, Achterbahnen in Bayern, Achterbahnen in Deutschland, Achterbahnen in Europa, Looping-Achterbahnen, Neue Achterbahnen 2011, Stahlachterbahnen