G’sengte Sau

G'sengte Sau
G'sengte Sau Bild

G’sengte Sau ist der schwäbische Name einer Schlitten-Achterbahn vom Typ „Bobsled Coaster“ im Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn (Baden-Württemberg). Die Achterbahn, die an den Typ Wilde Maus erinnert, erlangte Berühmtheit durch Weltrekordversuche: Der Extrem-Inliner Dirk Auer fuhr in Rollschuhen als erster Mensch überhaupt über die G’sengte Sau. 2001 fuhr er in einer Wetten dass..?-Sendung mit einem Bierglas in der Hand auf der Bahn. Diese außergewöhnliche Wette kann man sich auch während der Wartezeit in der G’sengten Sau in diversen Zeitungsausschnitten anschauen.

Herausragend ist die Integration der Bahn in die Burg „Rauhe Klinge“. Hierbei wurde zuerst die Achterbahn gebaut und anschließend die Burg um die G’sengte Sau herum. Die Burg wird auch noch für eine zweite Top-Attraktion, die „Jungbrunnen-Fahrt“ (Europas höchste Wildwasser-Schußfahrt), genutzt. Diese Integration und die verrückte Streckenführung mit den Wilde Maus-Elementen und mehreren Airtime-Hügeln lässt die Fahrt zu einem besonderen Erlebnis für Jung und Alt werden.

Rein von den Daten her handelt es sich um eine etwas rasantere Familienachterbahn mit ca. 50 km/h Spitzengeschwindigkeit und einer max. Vertikalbeschleunigung von 3 g. Das maximale Gefälle beträgt 65°. Die Höhe der Bahn beträgt 16 Meter.

G'sengte Sau Details und Informationen
Standort Freizeitpark: Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn
Höhe in Meter: 16
Länge in Meter: 480
Geschwindigkeit in km/h: ca. 50 km/h
Gefälle maximal: 65°
Kräfte maximal: 3 g
Personen: 720 / Stunde
Achterbahn-Typ: Stahlachterbahn
Achterbahn-Variante: Bobsled Coaster
In Betrieb seit: 1998
Hersteller: Gerstlauer Amusement Rides GmbH
Inversionen: Keine

G’sengte Sau Video Onride
Genießen Sie ein Onride Video zur G’sengten Sau in Tripsdrill.

G’sengte Sau Weitere Infos
Ähnliche Suchbegriffe: g sengte Sau | gesenkte Sau | gsenkte Sau

Schreibe einen Kommentar