Freizeitparks USA

Freizeitparks in USA – Die größten amerikanischen Freizeitparks mit Achterbahnen. Empfehlenswerte US-amerikanische Top Parks: Disneyland, Cedar Point uvm.

Walt Disney World

Walt Disney World

Das Walt Disney World Resort in Orlando/Florida – Der größte Freizeitpark der Welt

Wer Freizeitparks mag und Florida besuchen möchte, der sollte sich selbst einen Pflichttermin im Kalender eintragen: einen Besuch des weltberühmten Walt Disney World Resorts in Orlando. Dieses Freizeitresort gilt seit Generationen als Eldorado für die Fans von Fahrgeschäften, mannshohen bunten Disneyfiguren zum Anfassen und natürlich jeder Menge Spaß und Action. Speziell für Familien ist der Freizeitpark ein geeignetes Ausflugsziel. Bei diesem Park handelt es sich um den größten Freizeitpark der Welt. Sein Areal umfasst neben den üblichen Standards wie Fahrgeschäften und gastronomischen Bereichen auch 23 Hotels und einige bisher ungenutzte Grünflächen. Er ist so groß, dass er in vier Themenparks unterteilt ist, nämlich Magic Kingdom, Epcot, Disney’s Animal Kingdom und die Disney’s Hollywood Studios Orlando. Das gesamte Gelände misst rund 15.000 Hektar Fläche, ist also etwa so groß wie Bonn – da kann man schon einmal den Überblick verlieren. Deshalb folgt hier eine Erläuterung zu den beliebtesten Achterbahnen der Walt Disney World. In drei der vier Themenparks der Disney World sind Achterbahnen zu finden. Ein rascher Überblick über die wichtigsten:

Disney’s Hollywood Studios:

  • Rock’n’Roller Coaster starring Aerosmith
  • Tower of Terror

Magic Kingdom:

  • Space Mountain
  • Big Thunder Mountain Railroad
  • Barn Stormer
  • Seven Dwarfs Mine Train

Disney’s Animal Kingdom:

  • Expedition Everest
  • Primeval Whirl

Walt Disney World Infos - Öffnungszeiten - Preise

Walt Disney World
Walt Disney World
Lake Buena Vista
Orlando, Florida
Kalifornien
USA

https://disneyworld.disney.go.com
Info-Line: (407) 939-7679
Land: USA
Besucher pro Jahr: ca. 40 Mio.
Fläche: 15.000 Hektar
Park-Eröffnung: 1. Oktober 1971
Öffnungszeiten: Kalender, tgl. 9-23 Uhr
Eintrittspreise: $ 99 - 119 $ (Erwachsene)
  Eintrittspreise

Wartezeiten

Gemessen an der Größe des Freizeitparks und den jährlichen Besucherzahlen bietet die Walt Disney World vergleichsweise wenige Rollercoaster. Wer sich als ausgesprochenen Achterbahn-Fan betrachtet, sollte seine Erwartungen an ein besonders vielfältiges Angebot also möglicherweise ein wenig herunterschrauben, um letzten Endes nicht enttäuscht zu werden. Es gilt aber auch, darauf hinzuweisen, dass zwei der Achterbahnen von den Gästen immer wieder besonders gelobt werden. Es handelt sich um die Big Thunder Mountain Railroad und die Rock’n’Roller Coaster starring Aerosmith. Es soll sogar Besucher geben, die den ganzen Tag nur diese beiden Fahrgeschäfte benutzen. Wenn du jetzt denkst, da müsste ihnen eigentlich schlecht werden, können wir dich beruhigen: Die Wartezeiten in der Walt Disney World sind mitunter recht lang und können, zumal bei diesen beiden Attraktionen, schon einmal anderthalb Stunden betragen. Da beruhigt sich der Magen zwischenzeitlich bestimmt.

Big Thunder Mountain Railroad

Die Big Thunder Mountain Railroad, zu Deutsch: Eisenbahn des großen Donnerbergs, ist eine Minenachterbahn, die von Tony Baxter exklusiv für Walt Disney designed wurde. Am 15. November 1980 wurde das Fahrgeschäft in der Disney World eröffnet. Damit war es das zweite von mittlerweile vier Achterbahnen dieser Art im Imperium der Disney-Freizeitparks. Bereits im Jahr zuvor war eine Big Thunder Mountain im kalifornischen Anaheim eingeweiht worden. Die beiden anderen „Geschwister“ stehen in Tokio und Paris. In der Backstory dieser Achterbahn geht es um einen Zug, der sich nicht mehr kontrollieren lässt und scheinbar unaufhaltsam über einen Berg und schließlich durch eine Mine rast. Die Wagen sind in unterschiedlichen, kräftigen Farben angestrichen. Stilecht fährt eine Lok voran. Die Passagiere sitzen in drei Reihen in insgesamt fünf Wagen der Stahl-Achterbahn, die von einem Kettenlift angetrieben wird. Die 947 Meter Strecke werden in dreieinhalb Minuten zurückgelegt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 36 Meilen pro Stunde, also etwa 58 Stundenkilometer. Insgesamt können pro Fahrt 150 Passagiere mit diesem Rollercoaster fahren. Die Mindestgröße der Fahrgäste soll 102 Zentimeter betragen. Kinder unter sieben Jahren müssen von einer mindestens 14-jährigen Person auf der Fahrt begleitet werden.

Rock’n’Roller Coaster starring Aerosmith

Diese Achterbahn in Disney’s Hollywood Studios ist abwechslungsreicher als die Big Thunder Mountain Railroad. Es handelt sich zwar ebenfalls um eine Stahl-Achterbahn zum Sitzen. Die sehr wechselhafte Kulisse ist jedoch ein wenig detaillierter: Gestartet wird in einem dunklen Hinterhof von Los Angeles. Schon fliegen Verkehrsschilder, Neonlichter und allerlei skurrile Details aus dem Straßenbild von Los Angeles an den Fahrgästen vorbei. Die wilde Fahrt durch die nächtliche Stadt schließt sogar einen Sprung durch das „O“ des weltberühmten Hollywood-Schriftzugs ein. Wer mit dieser Rollercoaster einige Male fährt, entdeckt jedes Mal wieder eine Reihe neuer Details – die bereits zuvor da waren! Zwischendurch treffen die Fahrgäste die Band Aerosmith in einem Studio. Eingeweiht wurde die Achterbahn im Sommer 1999. Es gibt eine unwesentlich jüngere „Schwester“ im Disneyland Resort Paris. Als herausragendes Charakteristikum der Rock’n’Roller Coaster gilt ihre erstaunliche Beschleunigung: In 2,8 Sekunden erreicht das Gefährt in Orlando aus dem Stand 92 Stundenkilometer. Die Bahn wird von einem LSA-Antrieb in Gang gesetzt. Als Hersteller ist die berühmte Marke Vekoma ausgewiesen. Die Fahrtstrecke ist 1037 Meter lang. Die maximale Höhe beträgt 24,5 Meter. Im Gegensatz zur Big Thunder Mountain Railroad, die über keine einzige Inversion verfügt, hat die Rock’n’Roller Coaster gleich drei Inversionen aufzuweisen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 57 Meilen pro Stunde, die Fahrtzeit eine Minute und 22 Sekunden. Insgesamt handelt es sich um vier Züge mit sechs Wagen, in denen jeweils 24 Sitzplätze zu finden sind. 1.800 Gäste können pro Stunde mit dieser Bahn fahren.

Achterbahnen Walt Disney World Höhe Speed Länge Kräfte Typ Seit
Big Thunder Mountain Railroad N/A 57,9 km/h 847,3 m N/A Minenachterbahn 1980
Barnstormer 9,1 m 40,2 km/h 207 m N/A Junior Coaster 1993
Space Mountain 27,4 m 43,5 km/h 974,1 m N/A Custom 1975
Seven Dwarfs Mine Train N/A N/A N/A N/A Special Coaster Systems 2014
Rock 'n' Roller Coaster 24,4 m 91,7 km/h 1.037,2 m 5 g Katapult-Achterbahn 1999
Expedition Everest 34,1 m 80,5 km/h 1.348,4 m N/A Custom 2006
Primeval Whirl 13 m 46,8 km/h 420 m 2,5 g Spinning Coaster 2002

Walt Disney World Orlando: Expedition Everest Onride Video

Freizeitparks USA

Busch Gardens Tampa

Busch Gardens Tampa

Von Antilopen bis Zebras: Fast wie in Afrika im sonnigen Florida

Ganz dem Ambiente, der Atmosphäre und den Attraktionen Afrikas verschrieben hat sich der im März 1959 eröffnete Freizeit- und Themenpark Busch Gardens Tampa in der namensgebenden Meeresbucht Tampa Bay im Golf von Mexiko an der westlichen Küste des US-Bundesstaats Florida. Der heute ca. 136 Hektar große Park trug in der Vergangenheit auch schon seine älteren Namen „Busch Gardens: The Dark Continent“, „Busch Gardens Tampa Bay“ und „Busch Gardens Africa“, unter seiner heutigen einprägsamen Bezeichnung (seit 2008) gehört er zu den 20 bestbesuchten Parks in den USA und den 25 bestbesuchten weltweit.

Passend zum schwül-heißen Klima der Golfküste Floridas präsentiert der zu den größten nordamerikanischen Zoos zählende Park über mehrheitlich aus Afrika stammende 2700 Tiere wie etwa Geparden, Zebras, diverse Antilopen, Breitmaulnashörner, Strauße, Kraniche, Ibisse, Gorillas, Kängurus, Schimpansen, Krokodile, Meerkatzen, Löwen, Hyänen, Nilpferde, Geier, Lemuren, Fledermäuse, Schlangen, Eidechsen, Krallenaffen und Beuteltiere in seinen insgesamt 11 Tiergehegen, Aufzuchtstationen und Freiflächen Animal Care Center, Bird Gardens, Cheetah Run, Edge of Africa, Jambo Junction, Jungala, Lory Landing, Myombe Reserve, Rhino Rally, Serengeti Plain und Walkabout Way.

Der primär auf ein familiäres Publikum ausgerichtete Park bietet auch eine große Anzahl saisonaler und ganzjähriger Shows und Spezialführungen, für kindgerechte Attraktionen und Fahrgeschäfte ist Sesame Street Safari of Fun, dem Klettergarten Treetop Trails, der Kleinbahn Serengeti Railway und der Nachbildung einer Ausgrabungsstätte King Tut’s Tomb ebenfalls gesorgt.

Der an 365 Tagen im Jahr und täglich von 9.30h bis 21.00h geöffnete Park bietet natürlich auch Besucherpakete mit Unterbringung in der unmittelbaren Umgebung sowie Möglichkeiten zur Unterkunft für Reisegruppen im Park selbst, eine große Auswahl von über einem Dutzend verschiedener gastronomischer Einrichtungen steht ebenfalls zur Verfügung. Gegen Gebühr können auch Haustiere der Gäste untergebracht werden, Kinderwägen, Rollatoren und Rollstühle stehen zur Ausleihe bereit, über das gesamte Gelände sind Geschäfte, Läden und Boutiquen für Geschenke, Souvenirs, Kleidung und Blumen verteilt.

Busch Gardens Tampa Infos - Öffnungszeiten - Preise

sch Gardens Tampa
Busch Gardens Tampa
10165 N McKinley Dr
Tampa, FL 33612

https://seaworldparks.com/en/buschgardens-tampa
Info-Line: 1-888-800-5447
Land: USA
Fläche: 112 Hektar
Park-Eröffnung: 31. März 1959
Öffnungszeiten: Kalender, tgl. ab 09:30 Uhr
Eintrittspreise: $ 92,99 (Erwachsene)
  Eintrittspreise

Von Achter- bis zu Wasserbahnen: Scorpion, SandSerpent, SheiKra und mehr

Außer für ihre bemerkenswerten animalischen Attraktionen sind die Bush Gardens Tampa überregional vor allem auch für ihre insgesamt 7 Achterbahnen, 3 Wasserbahnen und weiteren Fahrgeschäfte bekannt, namentlich sind dies:

  • Cheetah Hunt (Achterbahn)
  • SheiKra (Achterbahn)
  • The Wild Surge (Fahrgeschäft)
  • Jungle Flyers (Drachenflug)
  • Air Grover (Kinder-Achterbahn)
  • SandSerpent (Achterbahn)
  • Gwazi (Achterbahn)
  • Congo River Rapids (Wasserbahn)
  • Kumba (Achterbahn)
  • Montu (Achterbahn)
  • Rhino Rally (Jeep-Parcours)
  • Scorpion (Achterbahn)
  • Serengeti Railway (Kleinbahn)
  • Stanley Falls (Wasserbahn)
  • Tanganyika Tidal Wave (Wasserbahn)
  • Skyride (Hochseilbahn)

Besonders die Achter- und Wasserbahnen stehen in der Gunst des jungen und älteren Publikums ganz weit oben, wie die restlichen Fahrgeschäfte auch sind sie in den insgesamt 10 unterschiedlichen Themenbereichen Morocco, Bird Gardens, Sesame Street Safari of Fun, Stanleyville, Congo, Jungala, Timbuktu, Nairobi, Crown Colony Plaza und Egypt untergebracht. Die älteste Bahn der Anlage ist die im Jahr 1980 in Betrieb gegangene und noch immer aktive Attraktion Scorpion, die neueste Bahn trägt den Namen Cheetah Hunt und wurde im Jahr 2011 eröffnet.

Von Bolliger & Mabillard bis Schwarzkopf: Die Achterbahnen im Detail

Achterbahnen Busch Gardens Tampa Höhe Speed Länge Kräfte Typ Seit
Air Grover N/A N/A N/A N/A Force - 190 2010
Cheetah Hunt 31,1 m 96,6 km/h 1.350 m 4 Katapult 2011
Gwazi 32,1 m 82,1 km/h 1.069,2 m 3,5 Holzachterbahn 1999
Kumba 43,6 m 96,6 km/h 1.212,5 m 3,8 Sitting Coaster 1993
Montu 45,7 m 96,6 km/h 1.214 m 3,8 Inverted Coaster 1996
Sand Serpent 14 m 45 km/h 370 m N/A Wilde Maus 2004
Scorpion 18,5 m 66 km/h 554 m 3,5 Silverarrow 1980
SheiKra 61 m 112,7 km/h 971,7 m N/A Dive Coaster 2005

Scorpion

Die Stahlbahn vom Typ steel looping roller coaster des Modells Silverarrow stammt aus dem Hause Schwarzkopf und wurde im Mai 1980 eröffnet, sie ist bis zu 18 Meter hoch, hat eine maximale Fallhöhe von 14 Metern, ist 554 Meter lang und wird bis zu 80 km/h schnell. Sie verfügt über eine Inversion und kann in zwei Zügen mit je 5 Waggons pro Fahrt 40 Passagiere befördern.

Kumba

Die Stahlbahn vonn Bolliger & Mabillard ist ein sit down roller coaster des Modells Sitdown Coaster und wurde im April 1993 eröffnet. Sie ist bis zu 44 Meter hoch, hat eine maximale Fallhöhe von 41 Metern ist 1212 Meter lang und kann bis zu 97 km/h schnell werden. Sie verfügt über insgesamt 7 Inversionen der Typen Vertical Loop, Dive Loop, Zero-G Roll, Cobra Roll und Interlocking Corkscrews, in 4 Zügen mit je 8 Waggons können pro Fahrt bis zu 128 Passagiere befördert werden.

Montu

Die Stahlbahn vom Hersteller Bolliger & Mabillard des Typus inverted roller coaster wurde im Mai 1996 eröffnet, sie ist bis zu 46 Meter hoch, bis zu 97 km/h schnell, 1214 Meter lang und verfügt über eine maximale Fallhöhe von 39 Metern. In 4 Zügen mit 8 Waggons können insgesamt 128 Passagiere pro Fahrt befördert werden, sie verfügt über 7 Inversionen der Typen Loop, Immelmann, Zero-G Roll, Batwing, 60 ft tall Loop und Corkscrew.

Gwazi

Die Holzbahn aus dem Hause Great Coasters International wurde im Juni 1999 eröffnet, sie besteht aus den beiden parallelen Anlagen Tiger (blau) und Löwe (gelb), von denen momentan aber nur der Löwe in Betrieb ist. Sie weist eine Höhe von maximal 32,3 Metern und eine maximale Fallhöhe von 27,9 Metern auf, sie ist etwas über 1000 Meter lang und kann bis zu 82.1 km/h schnell werden. In vier Zügen mit je sechs Waggons können insgesamt 96 Passagiere pro Fahrt befördert werden.

Sand Serpent

Die Stahlbahn von Mack Rides des Typus Wild Mouse roller coaster wurde im Februar 2004 eröffnet, sie ist bis zu 14 Meter hoch, bis zu 45 km/h schnell und 370 Meter lang. Eine Fahrt mit ihr dauert 1 Minute und 50 Sekunden.

SheiKra

Die Stahbahn aus dem Hause Bolliger & Mabillard vom Typus Dive Coaster wurde im Mai 2005 eröffnet. Sie verfügt über eine maximale Höhe von 61 Metern, eine Länge von 972 Metern und kann bis zu 110 km/h schnell werden. Pro Fahrt können maximal 72 Passagiere befördert werden.

Cheetah Hunt

Die Stahlbahn vom Hersteller Intamin wurde im Mai 2011 eröffnet, sie ist bis zu 31 Meter hoch, bis zu 97 km/h schnell und verfügt über eine Länge von 1350 Metern sowie eine maximale Fallhöhe von 40 Metern. In 5 Zügen mit je 4 Waggons können pro Fahrt maximal 80 Passagiere befördert werden, die Fahrt dauer gut dreieinhalb Minuten.

Busch Gardens Tampa: SheiKra Onride Video

Freizeitparks USA

SeaWorld Orlando

SeaWorld Orlando

Hier im Mekka der Themenparks im Sonnenstaat Florida liegt ein Meerestier- und Erlebnispark der Extraklasse, Seaworld Orlando.
Mit einer gelungenen Mischung aus Thrill-Rides, Meereszoo und Entertainment zieht der ausgezeichnete Familienpark jedes Jahr mehr als 5 Millionen Besucher an. Auf 80 Hektar überzeugt der 1973 eröffnete Abenteuerpark unter anderem mit zahlreichen Tier-Shows für Groß und Klein und unzähligen Aquarien, in denen teilweise vom Aussterben bedrohte Tierarten zu sehen sind. Wie wir später sehen werden, kommen auch Achterbahn-Fans nicht zu kurz. Eines der Highlights des Themenparks ist die atemberaubende Show “One Ocean”, in der uns Killerwale mit erstaunlichen Kunststücken verzaubern. Warm anziehen heißt es im erst 2013 eröffneten “Antarctica”.

Hier begeben sich die Besucher auf eine interaktive Reise durch die Welt der Pinguine. Wie von Zauberhand gesteuert, gleiten die kreisrunden Fahrzeuge mit den staunenden Zuschauern durch eine perfekt simulierte eisige Erlebniswelt. Auch eine hautnahe Begegnung mit Hunderten von Pinguinen wartet im “Antarctica” auf die Besucher. Die lustige Show “Clyde and Seamore Take Pirat Island”, in der Seelöwen ein Piratenstück aufführen, bietet ebenso beste Familienunterhaltung. Wer dann noch nicht genug hat, taucht im 3D 360º Kino in die Welt der Wasserschildkröten ein oder erkundet im Helikopter-Flugsimulator die Tierwelt der Arktis und, und, und … Wem nach so vielen Abenteuern der Magen knurrt, kann seinen Hunger in einem der vielen Restaurants des Parks stillen. Im Sharks Underwater Grill kann man sich beim Essen von Haien direkt auf den Teller blicken lassen.

SeaWorld Orlando Infos - Öffnungszeiten - Preise

SeaWorld Orlando
SeaWorld Orlando
Orlando, FL 32821
7007 SeaWorld Drive
USA

www.seaworld.com
Info-Line: 1 (888) 800-5447
Land: USA
Besucher pro Jahr: ca. 5 Mio.
Fläche: 80 Hektar
Park-Eröffnung: 21. März 1964
Öffnungszeiten: Kalender, tgl. 9-22 Uhr
Eintrittspreise: Eintrittspreise

Die Achterbahnen im Seaworld Orlando

Manta

Dieser Mega Coaster des Herstellers Bolliger & Maillard ist die teuerste Einzelinvestition in der Parkgeschichte. In diesem spektakulären Flying Coaster mit klassischem Lifthügel kann man selbst zum Manta werden. Schon in der Warteschlange taucht man in einem Rundum-Aquarium ganz in die Welt der Rochen ein. Das Besondere: Man hängt bäuchlings in Wagen, die die Form eines Mantas haben, und erlebt die wilde Fahrt schwebend mit dem Gesicht nach unten aus der Vogelperspektive. Weltweit gibt es nur wenige solcher Flying Coaster zu erleben. Die eigenwillige Streckenführung bietet nach einem First Drop von 34 m vier Überschlagelemente, davon ein enormer, fast 30 m hoher Pretzel-Loop, der dich heftig in den Sitz drückt. Der Inline-Twist und die zwei Korkenzieher haben es ebenfalls in sich. Spektakulär nach einer wilden 180º Wende der Fastkontakt mit dem wenige Zentimeter entfernten Wasserbecken, in dem die Mantaflügel des Gefährts eine riesige Wasserwand aufstieben lassen. Nichts für Schreckhafte!

Kraken

Die beeindruckende Stahlachterbahn aus dem Hause Bolliger & Maillard ist ein Muss für jeden Achterbahn-Fan. Der Floorless Coaster ist nach einer mythologischen Unterwasserschlange benannt und bietet einen atemberaubenden Thrill-Ride mit vielen Überraschungsmomenten. In ganzen sieben variantenreichen Inversionen geht es es in rasender Höllenfahrt über die Strecke. Die dicht aufeinanderfolgenden Loopings lassen kaum mal Zeit zum Luftholen. Kaum hast du einige Sekunden gefühlter Schwerelosigkeit erlebt, wirst du auch schon mit dem mehrfachen deines Körpergewichts in den Sitz gepresst, um im nächsten Moment nahezu kopfüber in die Tiefe zu stürzen. Noch extremer erlebt man diese Fahrt in der ersten Sitzreihe des Waggons, wenn nichts als die schmale Schiene noch etwas Halt suggeriert. Zur gelungenen Streckenführung gehört auch die Durchfahrung von Unterwasser-Höhlen, die das Publikum mit einbeziehen. Kaum tauchen die Wagen wieder aus der nebligen Höhle auf, geht die Fahrt nach einer überraschenden 180º Steilkurve hinein in den letzten Looping, bevor die Strecke ihrem Ende entgegengeht.
Erstaunlich, was alles in 2 Minuten Fahrtzeit Platz hat! Spaß und hohe Adrenalinausschüttung garantiert. Nichts für schwache Gemüter.

Journey to Atlantis

Dieser Water-Coaster vom deutschen Hersteller Mack Rides bietet viel Fahrspaß mit deutlicher Tuchfühlung zum Element Wasser. Die Ankündigung “You really get wet” wird in jedem Falle erfüllt. Die schon 1998 eröffnete Wasserachterbahn gehört zwar zu den ältesten Attraktionen des Parks, ist aber keineswegs in die Jahre gekommen, denn sie kann mit viel Fahrvergnügen aufwarten. Die Bahn ist eine gelungene Symbiose aus Achterbahn, Dark Ride und Wildwassererlebnis.

Shamu-Express

Last, but not least hat der Erlebnispark auch einen Junior-Coaster für die ganze Familie zu bieten. Besonders Kinder bis 12 Jahren kommen hier voll auf ihre Kosten. Die 300 m lange Strecke, auf der die Wagen eine Höchstgeschwindigkeit von nur 40 km/h erreichen, macht auch jüngeren Familienmitgliedern jede Menge Spaß.

Achterbahnen im SeaWorld Orlando Höhe Speed Länge Kräfte Typ Seit
Journey to Atlantis N/A N/A N/A N/A Wasserachterbahn 1998
Kraken 45,4 m 104,6 km/h 1.273,1 m N/A Floorless Coaster 2000
Manta 42,7 m 90,1 km/h 1.023,8 m N/A Flying Coaster 2009
Shamu Express N/A N/A N/A N/A Force - Three 2006

Wichtige Infos

Der Park ist direkt an der Hauptvergnügungsader von Orlando, dem International Drive direkt neben dem Messezentrum zu finden.
Ein Fast-Pass, um die Warteschlangen zu umgehen, kostet zusätzlich, je nach Art des Passes, zwischen 11 € und 26 €.

SeaWorld Orlando: Kraken Onride Video

Freizeitparks, Freizeitparks USA

Six Flags Magic Mountain

Six Flags Magic Mountain

Der magische Berg der sechs Flaggen und 18 Achterbahnen in der grünen Stadt

Schon von Weitem sieht man die sich eng beieinander in den Himmel türmenden und in der kalifornischen Sonne glitzernden Stahlkonstruktionen der anderthalb Dutzend verschiedener Coaster und vieler weiterer Fahrgeschäfte des im Jahr 1971 eröffneten und über 100 000 m² großen Freizeitparks „Six Flags Magic Mountain“ im Stadtteil Valencia von Santa Clarita im westlichen Los Angeles County, wenn man sich ihm auf der legendären Highway Interstate 5 an der amerikanischen Westküste von der mexikanischen bis zur kanadischen Grenze aus südlicher oder nördlicher Richtung nähert.

Der mit seinen 18 Achterbahnen diesbezüglich weltweit führende Park fügt sich harmonisch in die gutbürgerliche und für ihr Umweltbewusstsein sowie die hohe Lebensqualität bekannte 50 000 Einwohnerstadt mit ihren vielen Fußwegen und gepflegten Grünanlagen ein, sehr beliebt bei den Gästen der im Sommer sehr heißen Stadt ist auch der an den dortigen Magic Mountain Park angrenzende und von Mai bis September geöffnete „Six Flags Hurricane Harbor“ Wasserpark, in dem man sich in diversen Pools und Wasserrutschen herrlich abkühlen kann.

Unterkünfte und gastronomische Angebote in der nur gut 40 Kilometer von Los Angeles entfernten Stadt findet man in der Umgebung der beiden Parks in großer Auswahl, viele der Hotels und Motels bieten auch einen kostenlosen Shuttleservice zu den „Six Flags“ an. Neben den zahlreichen Attraktionen der Parks sind auch Radtouren und Wanderungen auf dem Santa Clara River Trail entlang des gleichnamigen Flusses eine beliebte regionale Freizeitaktivität, dort wie auch an den kleineren Nebenflüssen Piru und Sespe Creek sowie am nahen und ca. 400 000 m² großen Stausee Castaic Lake kann man ebenfalls baden, auch Angler finden dort ihr „Petri Heil“.

Eine Welt für sich aus Stahl und Holz: Auch bekannt aus Film & Fernsehen

Durch die räumliche Nähe zur cineastischen Traumfabrik Hollywood tauchte der Magic Mountain seit den 1970er Jahren, und seitdem immer wieder in Film- und Fernsehproduktionen auf, dabei „spielte“ der Park sich wie im Debut „Rollercoaster“ (1977) entweder selbst oder stelle wie etwa in den TV-Serien „Drake & Josh“, „Entourage“ und „Zoey 101“ andere oder fiktive Anlagen seiner Art dar, auch bekannte Pop- und Rockbands wie zum Beispiel die „School Gyrls“ und „KISS“ ließen schon Videoclips ihrer Songs in dem pittoresken Park drehen.

Die neun Themenbereiche des Magic Mountain und ihre „Thrill-Rides“

Gleich am Ein- und Ausgang des Parks befindet sich der Six Flags Plaza mit Souvenirshops, Gastronomie, Fotogeschäften und Informationsständen, der der wüstenartigen nordmexikanischen Halbinsel nachempfundene Bereich Baja Ridge beherbergt unter anderem die drei Achterbahnen Revolution, Viper und X2. Im Areal Cyclone Bay hingegen stehen die beiden Bahnen APOCALYPSE und SlingShot parat, im Bereich DC Universe der Coaster BATMAN The Ride und GREEN LANTERN: First Flight. Im japanisch inspirierten Samurai Summit reizen die drei Bahnen Ninja, SUPERMAN: Escape from Krypton und Tatsu, Rapids Camp Crossing verfügt über keine Bahn aber ein sehr gut simuliertes Lager in der Wildnis, Colossus County Fair wartet mit den drei Anlagen Colossus, Goliath und Scream auf. Im High Sierra Territory befindet sich die auf kindliche Bedürfnisse zugeschnittene Bugs Bunny World mit der kleinen Bahn Canyon Blaster und der Whistlestop Park, im Movie District kommen nach Adrenalin lechzende Achterbahnfreunde auf den beiden Anlagen Gold Rusher und The RIDDLER’S Revenge zu ihrem rasanten Vergnügen.

Six Flags Magic Mountain (Kalifornien/USA) Infos - Öffnungszeiten - Preise

Six Flags Magic Mountain Standort
Six Flags Magic Mountain
26101 Magic Mountain Parkway
Valencia, CA 91355
USA

http://www.sixflags.com/magicMountain
Tel.: (661) 255-4100
Land: USA (Kalifornien)
Park-Eröffnung: 1971
Besucher: 2,85 Mio. (2014)
Öffnungszeiten: ab 10:30 Uhr, aktuelle Öffnungszeiten
Eintrittspreise: $ 79.99, weitere Preise

Höhen, Weiten, Geschwindigkeiten und Besonderheiten: Die großen Bahnen im Detail

Achterbahnen Magic Mountain Höhe Speed Länge Kräfte Typ Seit
Apocalypse the Ride 29 m 80,6 km/h 876,9 m N/A Holzachterbahn 2009
Batman The Ride 32 m 80,5 km/h 823 m 4 Inverted Coaster 1994
Canyon Blaster N/A N/A N/A N/A Familienachterbahn 1999
Colossus 38,1 m 99,8 km/h 1.318,3 m 3,2 Holzachterbahn 1978
Full Throttle N/A 112,7 km/h 670,6 m N/A Katapultachterbahn 2013
Gold Rusher 21,3 m 56,3 km/h 789,4 m N/A Minenachterbahn 1971
Goliath 71,6 m 136,8 km/h 1371,6 m N/A Mega Coaster 2000
Green Lantern: First Flight 32,6 m 59,5 km/h 251,5 m N/A ZacSpin 2011
Magic Flyer 3 m 16,1 km/h 106,7 m N/A Kinderachterbahn 1971
Ninja 18,3 m 88,5 km/h 823 m N/A Suspended Coaster 1988
Revolution 34,4 m 88,5 km/h 1.053,7 m 4,9 Looping 1976
Riddler's Revenge 47,5 m 104,6 km/h 1332 m 4,2 Stand-Up Coaster 1998
Road Runner Express 8,5 m 34,9 km/h 207 m N/A Junior Coaster 2011
Scream! 45,7 m 101,4 km/h 1.214,6 m N/A Floorless 2003
Superman: Escape from Krypton 126,5 m 160,9 km/h 376,4 m 4,5 Reverse Freefall Coaster 1997
Tatsu 51,8 m 99,8 km/h 1.097,9 m N/A Flying Coaster 2006
Viper 57,3 m 112,7 km/ 1.167,4 m N/A Loopingachterbahn 1990
X2 53,3 m 122,3 km/h 1.110,3 m N/A 4th Dimension 2002

Apocalypse

Bei ihrer Eröffnung im Mai 2009 trug die 29 Meter hohe, 870 Meter lange und bis zu 80 Km/h schnelle Holzbahn mit einer maximalen Fallhöhe von 26 Metern des Herstellers Great Coasters International noch den Namen Terminator Salvation, seit 2011 trägt sie den Namen Apocalypse. 22 Passagiere finden in zwei Zügen mit je 11 Sitzen Platz, während der rasanten Fahrt durch zwei Tunnel, eine Überflugstation und enge Kurven sitzt man jeweils zu zweit nebeneinander, pyrotechnische und Soundeffekte aus den Lautsprechern hinter jedem Sitz intensivieren das Erlebnis ungemein.

Batman: The Ride

Die Stahlbahn aus dem Hause Bolliger & Mabillard wurde bereits 1994 eröffnet, sie erreicht eine Höhe von 32 Metern, eine Geschwindigkeit von 80 Km/h und weist eine Länge von 820 Metern auf. In die insgesamt zwei Züge mit zusammen 16 Abteilen passen pro Fahrt 64 Passagiere, diese sitzen zu viert nebeneinander. Der Aufstieg erfolgt über einen Lifthill (Aufzugshügel), die zweiminütige Fahrt erlebt man streckenweise auf dem Kopf stehend, ein 180-Grad-Swoop und ein 360-Grad-Loop sorgen für netten Nervenkitzel.

Colossus

Wie der imposante Name schon vermuten lässt, ist diese Holzbahn von International Amusement Devices Inc. mit ihren gut 38 Metern Höhe, einer maximalen Geschwindigkeit von fast 100 Km/h und den beachtlichen über 1300 Metern Länge trotz ihrer seit 1978 zurückliegenden Eröffnung noch immer eine der Hauptattraktionen vor Ort. Die im Laufe der Jahrzehnte mehrfach modifizierte und umgebaute Bahn bietet heute sechs Züge mit je sechs Abteilen Platz für insgesamt 148 Passagiere pro zweieinhalb minütiger Fahrt.

Full Throttle

Noch bis zum Sommer 2013 in der Testphase befindet sich die Stahlbahn vom Hersteller Premier Rides, er soll nach seiner Eröffnung 110 km/h schnell, 49 Meter hoch und mit zwei Inversionen ausgerüstet sein. 36 Passagiere in zwei Zügen mit je drei Abteilen sollen in ihm Platz finden. Die Anlage wird schon jetzt eifrig als neuer Publikumsmagnet der “Coaster Capital of the World” beworben, ihr Loop soll der höchste weltweit sein.

Goliath

Die Stahlbahn von Giovanola ist 72 Meter hoch, 1400 Meter lang und bis zu 137 km/h schnell, 90 Passagiere in drei Zügen mit je fünf Abteilen finden in ihr Platz. Die im Stil der antiken Maya-Zivilisation dekorierte Bahn wurde im Februar 2000 eröffnet, sie ist für ihre atemberaubende maximale Fallhöhe von 78 Metern international bekannt.

Green Lantern: First Flight

Erst im Oktober 2010 eröffnete die Stahlbahn aus dem Hause Intamin, die 33 Meter hohe, 251 Meter lange und bis zu 60 km/h Bahn verfügt über fünf Züge mit je zwei Abteilen die zusammen 40 Passagiere fassen können. Gemäß ihres Namens ist die Anlage mit Elementen aus den Geschichten um den DC Comics-Superhelden Green Lantern geschmückt.

Ninja

Im Jahr 1988 eröffnet kann die 18 Meter hohe und 820 Meter lange Stahlbahn von Arrow Dynamics bis zu 89 km/h schnell werden, 84 Passagiere in drei Zügen mit jeweils 7 Abteilen können in der anderthalb minütigen Fahrt transportiert werden. 2007 wurde die Anlage rundum restauriert, 2008 erhielt sie ein neues Kontrollsystem.

Revolution

Die einst auch unter den beiden Namen Great American Revolution und La Revolución bekannte Stahlbahn aus dem Hause Anton Schwarzkopf empfing im Mai 1976 ihre ersten Kunden, sie ist 34 Meter hoch, 1054 Meter lang und wird bis zu 89 km/h schnell. Die populäre Anlage war schön häufig Kulisse für Filme und Videoclips, so etwa in Rollercoaster, National Lampoon’s Vacation, Wonder Woman, und Van Nuys Blvd.

Riddler’s Revenge

Die Stahlbahn wurde von Bolliger & Mabillard gefertigt und im April 1998 eröffnet, die Höhe beträgt 48 Meter, die Länge 1330 Meter, die maximale Geschwindigkeit 105 km/h. Drei Züge mit je acht Abteilen bieten insgesamt 96 Passagieren Platz, die Anlage ist laut Eigenaussage der Betreiber der weltweit größte und schnellste „Stand-up Roller Coaster“.

Scream!

Ebenfalls von Bolliger & Mabillard stammt die 46 Meter hohe, 1215 Meter lange und bis zu 101 km/h Stahlbahn, die maximal 96 Passagiere in drei Zügen a je acht Abteile in der drei Minuten langen Fahrt transportieren kann. Sie ist seit April 2003 in Betrieb, ihre Besonderheit sind die bodenlosen Abteile.

Superman: Escape from Krypton

Die Stahlbahn von Intamin fährt seit März 1997 durch den Park, sie ist bis zu 126, 5 Meter hoch, 376,4 Meter lang und kann bis zu 160.9 km/h schnell werden. Die Anlage war eine der Ersten weltweit mit Linearmotor, sie ist besonders bei Superman-Fans sehr beliebt.

Tatsu

Die Stahlbahn aus dem Hause Bolliger & Mabillard wurde im Mai 2006 eröffnet, sie ist 52 Meter hoch, 1098 Meter lang und erreicht eine maximale Geschwindigkeit von 100 km/h. Insgesamt können 96 Passagiere in drei Zügen mit je acht Abteilen während der dreieinhalb minütigen Fahrt transportiert werden. Angaben zufolge besitzt die Anlage den weltweit höchsten Doppelschleifen-Loop.

Viper

Im April 1990 eröffnet, kann die Stahlbahn von Arrow Dynamics bis zu 110 km/h schnell werden. Sie ist 52 Meter hoch und 1170 Meter lang, in die drei Züge mit den jeweils 7 Abteilen passen insgesamt 84 Passagiere während der zweieinhalb minütigen Fahrt. Die Anlage konnte auch schon filmischen Ruhm ernten, namentlich in den Filmen Encino Man, True Romance und Space Cowboys sowie in diversen Werbespots.

X2

Die Stahlbahn von Arrow Dynamics ist seit Januar 2002 in Betrieb, 53 Meter Höhe treffen auf 1100 Meter Länge und eine maximale Geschwindigkeit von 122 km/h. Transportiert werden können bis zu 84 Passagiere in drei Zügen mit jeweils 7 Abteilen, diese schätzen meist die sich um 360 Grad drehbaren Sitze während der zweiminütigen Fahrt.

Six Flags Magic Mountain: Superman: Escape from Krypton Onride Video

Freizeitparks USA

Six Flags Great Adventure

Six Flags Great Adventure

Six Flags Great Adventure: Der größte Vergnügungspark der Welt

Der Six Flags Great Adventure Park in Jackson, New Jersey, ist nicht nur der größte Six Flags-Vergnügungspark, sondern seit der Neueröffnung des 140 Hektar großen Safariparks überhaupt der größte Vergnügungspark der Welt. Mit seinen 210 Hektar übertrifft er sogar den Disney-Themenpark Disney’s Animal Kingdom. Der Park liegt an den malerischen Seen Prospertown Lake und Switlik Lake, etwa eineinhalb Autostunden entfernt von Manhattan.

Das Six Flags Great Adventure wurde bereits 1974 eröffnet, gehörte aber damals noch dem Gastronom und Veranstalter Warner LeRoy. Erst 1977 ging der Park nach LeRoys Tod in den Besitz der Six Flags Corporation über. LeRoy hatte den Park als einen Gesamtkomplex aus sieben verschiedenen Parks entworfen: ein Areal aus Vergnügungspark, Safaripark, Show-Park, Botanischem Garten, Sportanlage, Shoppingmeile und Strand.

Seitdem ist der Park mit immer neuen Attraktionen erweitert worden, von denen viele u.a. mit dem Golden Ticket Award, der höchsten Auszeichnung für Vergnügungsparks, geehrt wurden.

Die Themenbereiche des Six Flags Great Adventure und ihre besten Attraktionen

Der Six Flags Great Adventure Park ist in die verschiedensten Themenbereiche aufgeteilt, sodass alle Besucher, egal ob Familien mit kleinen Kindern oder risikofreudige Jugendliche, auf ihre Kosten kommen. Entsprechend unterschiedlich ist auch der „Thrill“-Faktor der Attraktionen. Auch die Auswahl an unterschiedlichen Achterbahnen lässt keine Wünsche offen. Stahl- und Holzachterbahnen mit den verschiedensten Loopings und Inversionen, Floorless Coaster (hängend oder sitzend) und Racing-Achterbahnen, bei denen man in mehreren Spuren nebeneinander fährt, gibt es genauso wie Stand Up Coaster für eine Fahrt im Stehen.

Six Flags Great Adventure (New Jersey/USA) Infos - Öffnungszeiten - Preise

Six Flags Great Adventure Standort
Six Flags Great Adventure
1 Six Flags Boulevard
Jackson, NJ 08527
USA

https://www.sixflags.com/greatAdventure/
Tel.: (732) 928-1821
Land: USA (New Jersey)
Park-Eröffnung: 1974
Größe: 510 Hektar
Öffnungszeiten: ab 10:30 Uhr, aktuelle Öffnungszeiten
Eintrittspreise: $ 57.99 (Online-Ticket), weitere Preise

Gleich am Eingang kommt man auf die Mainstreet, die von Gebäuden im Stil einer amerikanischen Stadt aus dem 18. Jahrhundert flankiert wird. Ringsum schließen sich die verschiedenen Themenbereiche an.

  • Bizarro: Stahlachterbahn, Floorless Coaster / Länge 1215m / Höhe 43m / max. Geschwindigkeit 98 kmh / Themenbereich: Frontier Adventures
  • El Toro: schnellste und drittgrößte Holzachterbahn der Welt / Länge 1341m / Höhe 55m / max. Geschwindigkeit 113 kmh / Themenbereich: Plaza del Carnaval
  • Green Lantern: Stahlachterbahn, Stand Up Coaster / Länge 1266m / Höhe 47m / max. Geschwindigkeit 101 kmh / Themenbereich: Boardwalk
  • Rolling Thunder: Holzachterbahn / Länge 975m / Höhe 29m / max. Geschwindigkeit 90 kmh / Themenbereich: Plaza Del Carnaval
  • Kingda Ka: höchste und zweitschnellste Stahlachterbahn der Welt / Länge 950m / Höhe 139m / max. Geschwindigkeit 206 kmh / Themenbereich: Golden Kingdom
  • Nitro: Stahlachterbahn / Länge 1644m / Höhe 70m / max. Geschwindigkeit 129 kmh / Themenbereich: Adventure Seaport
  • SkyScreamer: Kettenkarussell / Höhe 30m / max. Geschwindigkeit 64 kmh / Themenbereich: Adventure Alley
  • Dare Devil Dive: Freier Fall mit einer Beschleunigung von bis zu 95kmh, zusätzliche Gebühr und Reservierung notwendig / Themenbereich: Boardwalk
  • Superman: Ultimate Flight: Stahlachterbahn, hängender Floorless Coaster / Länge 841m / Höhe 32m / max. Geschwindigkeit 82 kmh / Themenbereich: Boardwalk
  • Batman: The Ride: Stahlachterbahn, hängender Floorless Coaster / Länge 821m / Höhe 30m / max. Geschwindigkeit 80 kmh / Themenbereich: Movie Town

Achterbahnen Six Flags Great Adventure Höhe Speed Länge Kräfte Typ Seit
Batman The Ride 32 m 80,5 km/h 820,8 m N/A Inverted Coaster 1993
Bizarro 43,3 m 98,2 km/h 1.214,6 m N/A Floorless Coaster 1999
Blackbeard's Lost Treasure Train 8 m 36 km/h 360 m N/A Tivoli - Large 1999
Dark Knight 38,1 m 99,8 km/h 369,7 m 3,2 Holzachterbahn 2008
El Toro 55,2 m 112,7 km/h 1.341,1 m N/A Holzachterbahn 2006
Green Lantern 46,9 m 101,4 km/h 1.266,4 m N/A Stand-Up Coaster 2011
Kingda Ka 139 m 206 km/h 950,4 m N/A Katapultachterbahn 2005
Nitro 70,1 m 128,7 km/h 1644,1 m N/A Hyper Coaster 2001
Road Runner Railway 4 m N/A 80 m N/A Kinderachterbahn 1999
Rolling Thunder 29,3 m 90,1 km/h 975,4 m N/A Holzachterbahn 1979
Runaway Mine Train N/A 61,2 km/h N/A N/A Looping 1974
Skull Mountain 12,3 m 53,1 km/h N/A N/A Dunkelachterbahn 1996
Superman - Ultimate Flight 32,3 m 82,1 km/h 840,9 m N/A Flying Coaster 2003

Kingda Ka

Der absolute Hit im Six Flags Great Adventure ist natürlich die Kingda Ka Achterbahn, die allein für manche Achterbahnfans schon das Eintrittsgeld und die Anreise wert ist. Seit 2010 ist die Katapultachterbahn, bei der man auf eine Höhe von 139 Metern emporgeschleudert wird, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 206 kmh nur noch die zweitschnellste, aber immer noch die höchste Achterbahn der Welt. Da sie u.a. aus Sicherheitsgründen ziemlich wetterabhängig ist und deshalb öfters geschlossen werden muss, solltest du sie möglichst schnell ansteuern, da es wirklich schade wäre, dieses Erlebnis zu verpassen.

Bizarro

Unter dem Namen „Medusa“ wurde die Stahlachterbahn 1999 als erste Bodenlose Achterbahn der Welt eröffnet. 2009 nach dem Komikhelden „Bizarro“ umbenannt, hat sie sieben Inversionen zu bieten, u.a. ein Looping, ein Dive-Loop, ein Zero-G-Roll, ein Cobra-Roll und einige Interlocking Corkscrews.

El Toro

Der 2006 eröffnete El Toro ist die zweitsteilste und drittgrößte Holzachterbhn der Welt. Die Fahrt geht über mehrere bis zu 35m hohe Hügel und endet in einem kurvigen Hochgeschwindigkeits-Twist-Teil.

Nitro

Der Nitro ist eine der schnellsten und längsten Achterbahnen im Six Flags Great Adventure Park. Trotz seiner Höhe von 70m fährt er den First Drop ohne Predrop an. Er kommt ohne jegliche Inversionen aus und zieht seinen Reiz aus den vielen hohen Hügeln und der Helix auf der Rückfahrt.

Viele Attraktionen, natürlich auch die wichtigsten Achterbahnen, können mit dem „Flashpass“ reserviert werden. So sparst du dir die Wartezeiten an den Bahnen. Allerdings ist dieser Service nicht gerade billig.

Der Safaripark – eine Welt für sich

Für den Safaripark mit seinen 1200 Wildtieren, darunter auch Löwen, Elefanten, Nashörner, Braunbären, Kängurus und Tiger, sollte man auch einiges an Zeit einplanen. Einen kleinen Safaripark hat es hier ja schon von Anfang an gegeben. Seit der Umgestaltung und Erweiterung und der damit verbundenen Umbenennung in „Safari Offroad Adventures“ ist auch dieser Teil des Six Flags Great Adventure Parks ein ganz besonderes Erlebnis, wenn man off-road ganz nahe an die Tiere herankommt, durch kleine Flüsse oder mitten durch eine Herde von Zebras oder Büffeln fährt. Wann hat man schon die Gelegenheit, mit einer Giraffe Bekanntschaft zu schließen, die ihren Kopf durchs offene Autodach steckt…

Six Flags Great Adventure: Kingda Ka Onride
Onride Video zur Kingda Ka Achterbahn im Six Flags Great Adventure (New Jersey / USA)

Freizeitparks USA