Freizeitparks Europa

Die größten Freizeitparks in Europa mit Achterbahnen. Empfehlenswerte europäische Top Parks für Achterbahn-Fans: Europa-Park, PortAventura, Gardaland, Disneyland Resort Paris uvm.

Slagharen

Slagharen

Familienfreundlicher Freizeitpark mit klassischen Attraktionen

Slagharen mag den meisten Deutschen kein Begriff sein. Wenn du allerdings ein Freund von Freizeitparks und insbesondere Achterbahnen bist und zudem Spaß mit der ganzen Familie suchst, dann ist die Kenntnis dieses wohlklingenen Namens für dich quasi Pflicht – denn der Slagharener Freizeitpark gilt als ausgesprochen familienfreundlicher Park. Es handelt sich um einen saisonal betriebenen Park. Viele der Attraktionen sind etwas älter und daher Nischenangebote im Segment der Freizeitparks. Nach der Jahrtausendwende begann eine maßvolle Erneuerung des Parks, an der seither sukzessive gearbeitet wird. Eine der ersten beeindruckenden Themenfahrten, die in diesem Rahmen im Park entwickelt wurden, ist jene Fahrt, die unter dem Namen „Wild West Adventure“ firmiert. Seit 2003 wurde das Angebot des Parks um einen 40 Meter hohen „Free Fall“ erweitert. Zu den Besonderheiten des Parks gehören weiterhin ein 4-D-fähiges Kino und ein Zirkuszelt.

Folgende Achterbahnen und Wasserbahnen befinden sich im Freizeitpark Slagharen:

  • „Ripsaw Falls“ – Wildwasserbahn für die ganze Familie
  • „Gold Rush“ – Achterbahn mit Looping für Erwachsene und größere Kinder
  • „Mine Train“ – kleine, für Kinder sehr geeignete Achterbahn
  • „Wild West Adventure“ – Themenachterbahn mit Cowboys und Indianern für die ganze Familie
  • „Ocean of Darkness“ – Themenachterbahn/Dark Ride/Geisterbahn für die ganze Familie

Slagharen Infos - Öffnungszeiten - Preise

Slagharen Standort
Attractiepark Slagharen
Zwarte Dijk 37
7776 PB Slagharen
www.slagharen.com
info@slagharen.com
Tel.: 0523 – 683000
Land: Holland
Park-Eröffnung: 1963
Besucher: 1,04 Mio. (2014)
Öffnungszeiten: ab 10:00 Uhr, aktuelle Öffnungszeiten
Eintrittspreise: Aktuelle Preise

Wasserbahn „Wild West Adventure“

Beim „Wild West Adventure“ im nördlichen Teil des Parkareals handelt es sich um eine Rafting-Themenfahrt, die zugleich einen Dark Ride darstellt. Die Gäste fahren in Booten durch eine Kuppel, die früher im Zusammenhang mit Simulatorfilmen genutzt wurde. Zu den gezeigten Szenen gehören unter anderem ein Kanonier bei der Arbeit und eine Silbermine. Die Boote stammen vom Hersteller Mack Rides, die Dekorationselemente von Heimo. Zusätzlich sind ein Wasserfall und Feuerelemente eingearbeitet. Die Mindestgröße der Fahrgäste von 1,30 Meter bezieht sich auf Personen, die die Fahrt allein wagen. Kinder in Begleitung in ihrer Eltern dürfen auch kleiner sein, wenn sie mit den Eltern gemeinsam fahren. Die Mindestgröße beträgt dann 0,90 Meter.
Hier die wichtigsten Daten in Kürze:

  • Achterbahnart: Rafting-Themenfahrt/Dark Ride
  • Hersteller: Mack Rides/Heimo
  • Baujahr: 2000
  • Länge: 260 Meter
  • Kapazität: 960 Personen/Stunde
  • Anzahl der Boote: 12
  • Personen pro Boot: 4
  • Mindestgröße: 1,30 Meter

Achterbahn „Thunder Loop“

Der Looping Star von Schwarzkopf namens „Thunder Loop“ ist einer von nur noch wenigen Looping Stars in ganz Europa. Es handelt sich um eine klassische Open-Air-Achterbahn. Wie alle Achterbahnen des Typs Looping Star weist auch „Thunder Loop“ keine Sicherheitsbügel auf, denn die Wagen des Roller Coasters sind so konstruiert, dass das nicht nötig ist. Das Design der Bahn entspricht – nachdem es im Laufe der Zeit mehrfach verändert wurde – seit einigen Jahren dem eines Minenzugs. Die Fahrt ist relativ kurz, jedoch aufgrund ihrer klassischen Gestaltung durchaus attraktiv: Das Figur-8-Layout startet direkt mit einem Vertikal-Looping. Es folgen Hügel, dann geht es zurück in die Station. Die Hügel ermöglchen jeweils eine kurze Air Time. Insgesamt ist die Fahrt zwar kurz. Wenn dir klassische Achterbahnen allerdings am Herzen liegen, wird dir diese sicherlich gefallen. Eine weitere der wenigen in Europa verbliebenen Achterbahnen vom Typ Looping Star befindet sich in Budapest.
Hier die wichtigsten Daten in Kürze:

  • Achterbahnart: Looping, Typ: Looping Star
  • Hersteller: Schwarzkopf
  • Baujahr: 1979
  • Fahrhöhe: 24 Meter
  • Länge: 592 Meter
  • Geschwindigkeit: 77 Kilometer/Stunde
  • Inversionen: 1
  • Kapazität: 1700 Personen/Stunde
  • Mindestgröße: 1,30 Meter

Der Looping Star Thunder Loop wurde 2016 geschlossen, um die neue Achterbahn „Gold Rush“ 2017 zu eröffnen.

Geschichte des Parks

Bereits 1963 wurde der niederländische Park am namensgebenden Standort eröffnet. Zu dieser Zeit handelte es sich noch nicht um einen Freizeitpark im eigentlichen Sinne, sondern um einen Ponyhof, auf dessen Gelände auch ein großzügiger Spielplatz angesiedelt wurde. So wurde der vormalige Bauernbetrieb schnell zu einem Anziehungspunkt für Familien, der sich noch heute großer Beliebtheit erfreut. 1998 erfolgte die Umbenennung in „Attractiepark Slagharen“, 2010 jene in den „Themepark & Resort Slagharen“. Die durchschnittliche Besucherzahl belief sich in den letzten Jahren auf etwa 1,4 Millionen. Seit März 2012 ist der Park Eigentum des spanischen Unternehmens „Parque Reunidos“, was jedoch das Freizeiterlebnis der Besucher nicht beeinträchtigt. Wer im Park übernachten möchte, kann eine der zugehörigen Ferienwohnungen buchen. Der Besuch der Tipi-Dörfer des Parks rundet das Ferienerlebnis ab. Unweit des Freizeitparks befinden sich zudem zwei neuere Schwimmbäder, nämlich ein Bergbad und der Wasserpark „Sunny Beach“.

Achterbahnen Slagharen Höhe Speed Länge Kräfte Typ Seit
Mine Train 13 m 45,9 km/h 335 m N/A Junior Coaster (335m) 2001
Gold Rush 33 m 95 km/h 400 m N/A Looping Achterbahn 2017

Slagharen Holland: Gold Rush Onride
Video zur Gold Rush Achterbahn in Slagharen

Freizeitpark Holland, Freizeitparks Europa

Walibi Holland

Walibi Holland

Walibi im Herzen der Niederlande gehört zu den großen europäischen Freizeitparks. Entstanden ist der Park schon 1975 als Freilichtmuseum. Die ersten Fahrgeschäfte hielten Anfang der 1990er Jahre Einzug in den Freizeitpark. Mit mehreren Besitzerwechseln in den letzten Jahren änderte Walibi immer wieder seine Schwerpunkte. Seit 2005 gehört Walibi zur CdA-Gruppe, die dem Freizeitpark seine heutige Ausrichtung auf Familien und Musikfans verlieh. Mit Fahrgeschäften für Kinder, Familien und Thrillrides hat Walibi Holland seine Fangemeinde gefunden.

Lage des Parks und Übernachtungsmöglichkeiten

Walibi Holland liegt bei Biddinghuizen in der Provinz Flevoland. Rund um den Freizeitpark entstand in den letzten Jahren ein typisch niederländischer Ferienpark. Das Walibi Village bietet die Wahl zwischen Übernachtungen in Bungalows oder auf dem Campingplatz mitten in der unberührten niederländischen Natur. Wer hier übernachtet, darf sich über zahlreiche Ausflugs- und Freizeitangebote, ein großes Schwimmbad und natürlich verschiedene Restaurants freuen. Natürlich fehlt im Feriendorf auch der Fahrradverleih nicht.
Eine Urlaubsreise nach Walibi Holland, das ist mehr als ein Ausflug in einen Freizeitpark. Hier kann sich jeder bei der typisch holländischen Mischung aus Vergnügungspark und Feriendorf auch mehrere Tage erholen.

Wer nicht im Walibi Village übernachten möchte, kann sich für eines der nahe gelegenen Hotels entscheiden. Diese kooperieren nicht mit dem Park, bieten jedoch häufig Partnerschaften mit den anderen Parks im Herzen Hollands an. Auch für Ausflüge ans Veluwemeer, zum vor allem bei Kindern beliebten Meeressäugeraquarium, an die Bataviawerft bei Lelystad oder in die umliegenden Städte sind die Hotels gut geeignet.

Walibi Holland Infos - Öffnungszeiten - Preise

-Walibi Holland Standort
Walibi Holland
Spijkweg 30
8256 RJ Biddinghuizen
www.walibiholland.nl
info@walibivillage.nl
Tel.: 0321-329990
Land: Holland
Park-Eröffnung: 1971
Besucher: 810.000 (2012)
Öffnungszeiten: vom 1404. bis 29.10., ab 10:00 Uhr, aktuelle Öffnungszeiten
Eintrittspreise: Aktuelle Preise

Attraktionen und Shows für die ganze Familie

Walibi Holland zeichnet sich durch ein breit gefächertes Angebot für alle Altersklassen aus. Fahrgeschäfte und Shows, die schon von den Kleinsten besucht werden können, fehlen genau so wenig wie Highlights für Adrenalinjunkies. Diese Mischung ist es, die den Freizeitpark zu einem der beliebtesten in den Niederlanden macht.

Zu den wichtigsten Shows gehört das tägliche Musikbattle mit den Maskottchen Walibis. Die Show ist jedoch mehr als eine reine Gesangsdarbietung. Stunts, hübsche Effekte und Akrobaten machen die Vorführung sehenswert.

Die ganze Familie kann das Walibi Land, einen Spielplatz mit Wassereffekten, das Riesenrad mit seiner weiten Aussicht, die Oldtimer-Tour und einige Kirmesattraktionen nutzen.
Kinder ab sechs Jahren oder über einem Meter Körpergröße dürfen in Walibi Holland vieles alleine machen. So können sie den Junior Coaster „Rattle Snake“ fahren und sich auf dem sechs Meter hohen Freefall-Tower erste Adrenalinkicks holen.

Thrillrides überraschen mit schöner Thematisierung und netten Effekten

Hier in Walibi Holland finden sich einige nette Kirmesfahrgeschäfte, darunter eine der wenigen Enterprises in Europa. Alle sind im Eintrittspreis inbegriffen und teilweise thematisiert.
Walibi Holland überzeugt Besucher aus ganz Europa des weiteren mit vielseitigen Thrillrides und sehr gut gestalteten Achterbahnen.
Zu den Thrills gehören der 55 m hohe Freefall „Space Shot“, auf dem der Besucher abgeschossen statt hochgezogen wird, und die Frisbee „Tomahawk“. Auch „Tomahawk“ unterscheidet sich durch eine innovative Bauweise von der Konkurrenz. Denn diese Frisbee wird durch einen Linearmotor angetrieben und kann somit weiter ausschwingen.

Die meisten Besucher kommen aber wegen der fünf Achterbahnen nach Walibi Holland:

  • 1. „El Condor“ ist der Prototyp des Looping Coasters von Vekoma. Mittlerweile hat „El Condor“ zwar Schwestern im Heidepark (Limit) und dem Moviepark (MP Express), ihr Alleinstellungsmerkmal bleibt die Thematisierung. Denn der Besucher wird schon in der Warteschlange durch eine herrliche Grünanlage geführt. „El Condor“ fährt sich nach beinahe zwanzig Jahren zwar etwas holprig, sie gehört aber zu den Top-Attraktionen des Walibi-Besuchs.
  • 2. „Goliath“ von Intamin ist zwar weniger hoch als die „GeForce“ im Holidaypark, punktet aber mit grandiosem Fahrspaß. Dazu gehören der weltweit einzigartige Stengel Dive, die 360°- Kurve und die Full-Speed-Bremsung. Auch nach elf Jahren im Einsatz fährt sich „Goliath“ noch sehr angenehm.
  • 3. „Robin Hood“ ist eine bequem zu fahrende Holzachterbahn von Vekoma im Out-and-Back-Design.
  • 4. Der Xpress-Coaster ist ein Launch-Coaster, der in 2,5 Sekunden von 0 auf 90 geschossen wird. Die verschlungene Fahrt mit zahlreichen Inversionen ist ein Muss für alle Coasterfans.
  • 5. Highlight des Musikparks ist aber „Speed of Sound“, auf den ersten Blick ein klassischer Boomerang. Auf dem ersten Lift wartet ein Tunnel mit beeindruckenden Licht- und Soundeffekten auf Wagemutige, die von „Rettungswesten“-Bügeln gehalten werden.

Fazit: Walibi Holland ist ein schöner Familienpark in den Niederlanden. Bei einer Vielzahl an Attraktionen finden Adrenalinjunkies und Familien mit Kindern die richtigen Fahrgeschäfte für sich.

[TABLE=144]

Walibi Holland: Lost Gravity Onride
Video zur Lost Gravity Achterbahn in Walibi Holland

Freizeitpark Holland, Freizeitparks Europa

Parque Warner Madrid

Parque Warner Madrid

Auf einer beeindruckenden Gesamtfläche von gut 550 Hektar knapp 30 Kilometer südlich von Madrid im Gemeindegebiet der ca. 20 000 Einwohnerstadt San Martín de la Vega in der Comarca de Las Vegas breitet sich der im Jahr 2002 und im Beisein der beiden weltberühmten Schauspieler Bo Derek und Christopher Lambert eröffnete Freizeitpark Parque Warner Madrid aus. Ganz gemäß seines Namens ist der heute von der spanischen und weltweit viertgrößten Betreiberkette von Freizeitparks „Parques Reunidos“ verwaltete Park nach bekannten Filmen des Warner Brothers-Konzerns und deren US-amerikanischen Schauplätzen benannt und in fünf verschiedene Bereiche unterteilt, dies sind die DC Super Heroes World, das Cartoon Village, das Old West Territory, der Hollywood Boulevard und die Warner Bros. Studios. Die teils täuschend echten und sehr realistisch gestalteten Fassaden und Dekorationen der Attraktionen und Straßen haben schon viele spanische Fernsehsender dazu bewogen, Musikvideos bekannter Musiker und Sänger vor Ort zu drehen, so etwa mit Hugo Salazar und David Bustamante. Seit dem Jahr 2006 wird der Park auch regelmäßig als sicherster Themenpark Spaniens ausgezeichnet.

Die Welt des Kinos vor den Toren Madrids

Der bereits mehrfach baulich erweiterte Park konnte schließlich im August 2010 seinen zehn millionsten Besucher seit der Eröffnung feiern, zur größten Erweiterung kam es im Jubiläumsjahr 2011, als der Bereich des „Cartoon Village“ um einige Attraktionen bereichert wurde. Dieses Areal des Parks mit seinen gut 55 000 m² gilt heute als die größte Fläche für Kinderunterhaltung („Zona infantil“) der Iberischen Halbinsel, insgesamt 19 verschiedene Attraktionen und Fahrgeschäfte warten dort auf die Kleinsten und Allerkleinsten. Auf dem mit 32 000 Km² ebenfalls beachtlich großen Hollywood Boulevard der Anlage hingegen können sich die erwachsenen Besucher unter anderem an original getreuen Nachbildungen so bekannter Bauwerke der Filmgeschichte wie zum Beispiel dem „Grauman’s Chinese Theatre“ und dem von Sternen und Sternchen geschmückten „Walk of Fame“ am Hollywood Boulevard in Los Angeles erfreuen, seit Dezember 2010 gibt es auch einen spanischen „Paseo de la Fama“ mit einheimischen Schauspielern wie etwa Mario Casas.

Parque Warner Madrid Infos - Öffnungszeiten - Preise

Parque Warner Madrid Standort
Parque Warner Madrid
San Martín de la Vega
Madrid
www.parquewarner.com
atencionalcliente@parquewarner.com
Tel.: 902 024 100
Land: Spanien
Park-Eröffnung: 2002
Öffnungszeiten: ganzjährig, ab 11:30 Uhr, aktuelle Öffnungszeiten
Eintrittspreise: Aktuelle Preise

Inmitten von Schauspielern, Superhelden, Squaws und Sheriffs

Sagenhafte 75 000 m² misst dagegen der Bereich der DC Superheroes World, mit seinen größtenteils eher rasanten und den Adrenalinausstoß fördernden Fahrgeschäften richtet er sich an jüngere und ältere Superhelden gleichermaßen, in den vier Restaurants „Gotham City Grill“, „The Penguin“, „Daily Planet“, und „Ruben’s“ sorgen Hamburger, Hühnchen sowie heiße und kalte Getränke für das die unverzichtbare Stärkung nach geleisteten Heldentaten. Mit 78 000 m² noch großzügiger bemessen ist der Bereich Old West Territory, wie sich unschwer erraten lässt, dominieren hier Cowboys, Indianer, Saloons, Pferde und wüstenartige Kulissen das Erscheinungsbild. Im Fotosalon „West Foto“ kann man sich in typischer Westernpose ablichten lassen, im Geschäft „Tienda del Río“ Bravo gibt es Souvenirs in Form aller möglicher Wild-West-Memorabilia, große und kleine, alte und junge Revolverhelden, Outlaws, Squaws und Sheriffs essen und trinken im „Saloon Del Coyote Solitario“, dem Eissalon „Heladería del Oeste“, dem Steak-Turm „El Rancho“ und der Pizzeria „La Cantina de los Bandidos“. Rund um den Globus bekannten amerikanischen Städten und Regionen wie New York, Kalifornien und Beverly Hills widmet sich das 72 000 m² große Areal „Movie World Studios“, dort ist die Architektur wie auch die Attraktionen ganz unverkennbar von dem Baustil der 1930er bis 1950er Jahre inspiriert. Leicht gruselig ist etwa das wie ein verlassenes Luxushotel gestaltete Geisterhotel „Hotel Embrujado“, die beiden Spektakel der verrückten Polizeiakademie (Loca Academia de Policía) und die nächtliche Show „Warner Fantasy“ erzählen die bewegte Geschichte des Kinos in den Vereinigten Staaten.

Acht Achterbahnen für jeden Geschmack und Mut

Besonders bekannt, beliebt und gut besucht ist der Park nahe der Hauptstadt jedoch wegen seiner sage und schreibe 8 verschiedenen Achterbahnen (zwei davon Wasserbahnen).

Die Stahlachterbahn „Superman – La atracción de acero“ (Superman – Die Attraktion aus Stahl) des Modell Floorless Coaster von dem Schweizer Herstellers Bolliger & Mabillard im Super Hero-Themenbereich erreicht eine Höhe von bis zu 55 Metern und eine Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h in sieben verschiedenen Überschlägen und Gefällen.

Auch von Bolliger & Mabillard stammt die im ebenfallls im Superhero-Bereich stationierte Bahn „Batman: La Fuga“ (Batman: Die Flucht) mit einer Geschwindigkeit von bis zu 83 km/h, einer Höhe von maximal 31 Metern, 5 verschiedenen Gefällen und 500 Metern Strecke.

Noch rasanter geht es in der Bahn „Stunt Fall“ des Hersteller Vekoma im Areal Movie World Studios zu Gange, hier werden bis zu 115 km/h, eine Maximalhöhe von 65 Metern in 6 intensiven Gefällen erreicht, ein Boomerang über Kopf komplettiert das schnelle Vergnügen hoch in der Luft.

Der „Coaster Express“ des Schweizer Herstellers Intamin AG im Bereich Old West Territory bietet ganze 1250 Meter Strecke, eine Höchstgeschwindigkeit von 95 Km/h sowie eine Höhe von bis zu 45 Metern, die reine Holzachterbahn ist die höchste ihrer Art in Europa.

An die ganze Familie hingegen richtet sich die Bahn „Tom & Jerry“ vom Hersteller Zierer im Cartoon Village, von der Fahrt können Eltern und Kinder sich auch schöne Fotos oder Videos zur Erinnerung anfertigen lassen. Auch die kleine Bahn „Bip, Bip“ von Mack Rides richtet sich vorrangig an ein junges Publikum.

Die beiden Wasserbahnen „Cataratas Salvajes“ im Old West Territory und „Rápidos ACME“ im Cartoon Village (beide von der Intamin AG) schließlich sind besonders im heißen spanischen Sommer ein erfrischendes Vergnügen, da man sehr wahrscheinlich den ein oder anderen Wassertropfen während der Fahrt abbekommt.

Achterbahnen Parque Warner Höhe Speed Länge Kräfte Typ Seit
Batman la Fuga 32 m 80 km/h 823 m 4,9 Inverted Coaster 2002
Coaster Express 36,6 m 80 km/h 1394,2 m N/A Holzachterbahn 2002
Correcaminos Bip, Bip 16 m 60 km/h 480 m N/A YoungSTAR Coaster 2009
Stunt Fall 58,4 m 105,6 km/h 367 m 4,5 Giant Inverted Boomerang 2002
Superman 50 m 100 km/h 1.100 m N/A Floorless Coaster 2002
Tom y Jerry 8 m 36 km/h 360 m N/A Familienachterbahn 2002

Parque Warner Madrid: Superman Onride
Video zur Superman Achterbahn im Parque Warner Madrid

Freizeitparks Europa, Freizeitparks Spanien

Thorpe Park

Thorpe Park

Der Thorpe Park ist ein 1979 errichteter Freizeitpark in Chertsey, Surrey, England. Seit Bestehen des Parks kristallisiert sich mehr und mehr die hohe Affinität zu schnellen, ausgefallenen Achterbahnen und anderen, turbulenten Attraktionen, den sogenannten Thrill-Rides heraus. Dies ist insbesondere seit Übernahme des Parks durch die Tussauds Gruppe bzw. Merlin Entertainment zu beobachten und macht den Thorpe Park zu einer besonderen Attraktion für Jugendliche und Erwachsene, die gerne wilde Fahrgeschäfte besuchen. Für jeden Menschen, der die rasante Fahrt in einer Achterbahn mit Loopings, Schrauben oder sogar einem Abschuss liebt, hält der Thorpe Park viele reizvolle Fahrgeschäfte bereit. Weitere, familientaugliche Fahrgeschäfte machen den Park aber auch für Familien mit Kindern zu einem tollen Ausflugsziel. Der Thorpe Park wird im Jahr von knapp 2 Millionen Menschen besucht und gehört somit zu den 10 meistbesuchten Freizeitparks in ganz Europa. Die Hauptattraktionen des Thorpe Park sind der neue Wing Coaster „The Swarm“, die Abschuss-Achterbahn „Stealth“ und die Stahlachterbahn „Colossus“, die mit 10 Inversionen bzw. Überschlägen zur Zeit noch den Weltrekord hält.

Thorpe Park Infos - Öffnungszeiten - Preise

Thorpe Park Standort
Thorpe Park
Staines Road, Chertsey
Surrey
KT16 8PN
www.thorpepark.com
Tel: 0871 663 1673.
Land: England
Besucher pro Jahr: ca. 2 Mio. (2013)
Fläche: 200 Hektar
Park-Eröffnung: 1979
Öffnungszeiten: 23.03. bis 31.10, ab 10 Uhr, aktuelle Öffnungszeiten
Eintrittspreise: Aktuelle Preise

Attraktionen

In dem etwa zwei Quadratkilometer umfassenden Areal finden sich mehr als 20 Attraktionen in den neun verschiedenen Themengebieten

  • Port Atlantis
  • Amity Cove
  • Lost City
  • Canada Creek
  • Calypso Quay
  • Ranger Country
  • Neptune’s Kingdom
  • Saw Island
  • The Swarm Island.

Sieben der vorhandenen Attraktionen sind Achterbahnen. Die „Flying Fish“ wurde 1983 eröffnet und gehört zu den familientauglichen Fahrgeschäften des Parks.
Die Achterbahnen X: No Way Out (aus dem Jahre 1996), Colossus (aus dem Jahre 2002),Nemesis Inferno (aus dem Jahre 2003), Stealth (aus dem Jahre 2006), Saw – The Ride (aus dem Jahre 2009), The Swarm (aus dem Jahre 2012) sorgen für den besonderen Kick bei den Besuchern und gehören zu den Hauptattraktionen des Thorpe Park. Neben den Achterbahnen und anderen Fahrgeschäften gibt es im Thorpe Park auch saisonale Attraktionen wie zum Beispiel den „Thorpe Park Easter Mash Up“ zu bewundern. Das wichtigste dieser zusätzlichen Ereignisse ist die seit 2002 jährlich stattfindende und bei allen Gruselfans besonders beliebte „Fright Night“. Im Oktober, wenn sich die Festivität Halloween nähert, können Parkbesucher bis 22 Uhr die Fahrgeschäfte genießen und sich im stimmungsvollen und mit schaurig verkleideten Darstellern ausgestatteten Thorpe Park nach Herzenslust gruseln und erschrecken lassen.

Fastrack-Tickets

Bei den vielen Besuchern, die jährlich in den Thorpe Park strömen, bietet sich ein kostenpflichtiges Fastrack-Ticket an. Im Idealfall wissen Parkbesucher mit wenig Zeit bereits vor der Anreise, welche Attraktionen sie unbedingt besuchen wollen und auf welche sie im Falle des Falles verzichten können. Mit dem Fastrack-System können sie nun dafür sorgen, dass sie wertvolle Zeit sparen. Es gibt verschiedene Tickets, die jeweils für ein oder mehrere Fahrgeschäfte gültig sind. Mit einem solchen Ticket können sich Besucher in die priorisierte Warteschlange einreihen und so die Wartezeit vor den Fahrgeschäften beträchtlich verkürzen. Besonders an Tagen, an denen der Freizeitpark stark ausgelastet ist, sind diese Fastrack-Tickets beliebt. Da sie in limitierter Stückzahl ausgegeben werden, ist eine schnelle Buchung gefragt. Die unterschiedlichen Tickets sind:

  • Singles
  • Hydration
  • Extreme
  • Accelerator
  • Full Throttle
  • Ultimate Fastrack.

Die Singles ermöglichen jeweils den priorisierten Einstieg in ein bestimmtes, zuvor ausgewähltes Fahrgeschäft, während Hydration, Extreme, Accelerator und Full Throttle verschiedene Kombinationen anbieten und das Ultimate-Fastrack-Ticket unbegrenzten Zugang zur priorisierten Warteschlange aller Hauptattraktionen des Parks zulässt. Bei kluger Nutzung der Fastrack-Tickets und mit ein wenig Glück ist es sogar möglich, beliebte Fahrgeschäfte des Thorpe Park wie zum Beispiel Stealth oder Colossus mehrmals an einem Tag zu fahren.

Anfahrt

Die Anfahrt gestaltet sich durch eine gute Infrastruktur besonders einfach. Der Thorpe Park liegt nur einen Katzensprung von London entfernt und kann sehr leicht mit dem Zug, beispielsweise von London Waterloo aus, erreicht werden. Die entsprechende Haltestelle des Thorpe Park ist „Staines“. Von Staines aus fahren mehrmals in der Stunde Shuttlebusse direkt zum Freizeitpark bzw. zurück. Dies ist die schnellste Variante, wenn kein Auto vorhanden ist. Außerdem ist der Freizeitpark gänzlich per Bus oder aber mit dem Fahrrad zu erreichen. Dies hängt von den Vorlieben und Möglichkeiten der Reisenden ab. Die offizielle Internetseite des Thorpe Park bietet zusätzlich sehr detaillierte Informationen zu den unterschiedlichen Anreisemöglichkeiten.

Achterbahnen Thorpe Park Höhe Speed Länge Kräfte Typ Seit
Colossus 30 m 72.4 km/h 850 m N/A Loopingachterbahn 2002
Flying Fish 6,3 m 30.3 km/h 234 m N/A Blauer Enzian 1983
Nemesis Inferno 29 m 77 km/h 750 m 4,5 Inverted Coaster 2003
Saw - The Ride 30,5 m N/A 719,9 m N/A Euro Fighter 2009
Stealth 62,5 m 128,7 km/h 400 m 4,5 Katapultachterbahn 2006
Swarm 38,7 m N/A 775,1 m N/A Wing Coaster 2012
X 12,7 m 44,6 km/h 400 m N/A Enigma 1996

Thorpe Park England: Colossus Onride
Onride Video zur Colossus im Thorpe Park

Freizeitpark England, Freizeitparks Europa

Tivoli Kopenhagen

Tivoli Kopenhagen

Im Zentrum der dänischen Hauptstadt Kopenhagen liegt das bunte Reich der Kinderträume, der Revuegirls, zackiger Gardemusiker, spannender Achterbahnen und historischer Karussells: der Vergnügungspark „Tivoli“.

Um die 4 Millionen Besucher finden sich jährlich im Tivoli ein. Auf fast 83 000 Quadratmetern laden 38 gastronomische Betriebe und 23 Amüsierbetriebe ein.
2 500 Angestellte sorgen für das Wohl der Gäste und betreuen 875 Bäume und 400 000 Blumen über die alljährliche Saison zwischen April und September.
Der Park ist dann täglich zwischen 11 und mindestens 22 Uhr geöffnet.
Auch zu Halloween ist der Tivoli geöffnet und von der Novembermitte bis Ende Dezember findet das zauberhafte „Weihnachten im Tivoli“ statt.
Der Eintritt beträgt 125 dkr, Kinder 90 dkr.

Tivolis Highlights

Zu den Attraktionen des Freizeitparkes gehören altmodische und supermoderne Fahrgeschäfte, Kabaretts, Theater und der „Starflyer“, lange Zeit das höchste Kettenkarussell der Welt.

  • „Monsumen“ wirbelt die Gäste im Up-and-Down
  • „Dragen“ schüttelt sie ordentlich durch und
  • „Dæmonen“ dreht sie in atemberaubender Achterbahnfahrt durch die Mangel.

Apropos „Dæmonen“: Dieser Dämon ist eine bodenlose Achterbahn im chinesischen Tivoli-Bereich und ohne Boden unter den Füßen ist der Kick der Loopings einzigartig.
Überhaupt die Achterbahnen im Kopenhagener Tivoli:
„Dæmonen“, „Odin Ekspressen“, die Familienachterbahnen „Karavanen“ und „Juleekspressen“, die Achterbahnen im Tivoli haben den meisten Zulauf und bieten Spaß für alle.
Hauptsächlich aber sind es die beschaulichen, bunten, herrlich altmodischen und liebevoll erhaltenen Attraktionen und die Commedia dell’arte, die Sinnbild sind für das Traumland in Kopenhagens Zentrum. Kopenhagens Tivoli ist eines der Vorbilder für die Freizeitparks dieser Welt, auch Altmeister Walt Disney nutzte den Park als Inspiration.

Das wunderbare Konzept hat sich seit 1843 nicht verändert. Der Offizier, Lebemann, Partylöwe und Verleger Georg Carstensen gründete damals den Vergnügungspark und damit ist Kopenhagens Tivoli einer der ältesten Vergnügungsparks der Welt.

Tivoli Kopenhagen Infos - Öffnungszeiten - Preise

Tivoli Kopenhagen Standort
Tivoli Kopenhagen
Vesterbrogade 3, 1630 København V (Dänemark)

www.tivoli.dk
info@tivoli.dk
Tel: +45 33151001
Land: Dänemark
Besucher pro Jahr: ca. 4,5 Mio. (2014)
Fläche: 8,3 km²
Park-Eröffnung: 1843
Öffnungszeiten: 06.04. bis 24.09, ab 11 Uhr, aktuelle Öffnungszeiten
Eintrittspreise: Aktuelle Preise

Der älteste Vergnügungspark der Welt

Der ganz sicher älteste Vergnügungspark der Welt heißt „Bakken“ und ist ebenfalls ein Spielplatz der Lebensfreude in Kopenhagen. Bakken liegt im Stadtteil Klampenborg im Norden der Stadt und kann dem Tivoli mit 3 Millionen Gästen im Jahr durchaus Konkurrenz machen.
Gegründet wurde Bakken bereits 1583!
Bei freiem Eintritt erwarten 160 Amüsierbetriebe ihre Besucher auf einer Fläche von 75 000 m2. Ein Highlight unter den Fahrgeschäften ist die 1932 konstruierte „Rutschebanen“. Sie ist eine der ältesten Holzachterbahnen Europas.

Dennoch ist der Kopenhagener Tivoli Dänemarks Touristenattraktion Nummer 1. Er rangiert im europäischen Vergleich auf Platz 3 der besten Vergnügungsparks, verschwenderisch in Farbe, Form und Fantasie, aber sparsam im Verbrauch.

Ein Umweltengel

Der Kopenhagener Tivoli ist nach Umweltnormen zertifiziert:
Im Schnitt werden hier die Mehrwegbecher für Getränke fünfmal genutzt und alle Ziergewässer befinden sich im sinnvollen, geschlossenen Kreislauf.
30 000 Glühbirnen zu je 15 Watt werden pro Jahr ausgewechselt, insgesamt 110 000 Glühbirnen beleuchten den Park im Dunklen märchenhaft.

Am Tivoli-See bestaunt man eine chinesische Pagode und auf dem „Plænen“ finden über die Saison viele Konzerte und internationale Showevents statt.

Lukullische Melange

Vielfalt gilt auch für die Gastronomie.
Der Tivoli wartet mit 38 Restaurationen auf: Vom sternedekorierten Top-Restaurant bis zum Schnellimbiss ist alles vertreten. „Café Ketchup“ gilt als gehobener Szenetreff, das „A Hereford Beefstouw“ ist als erstklassiges Steakrestaurant auch von außerhalb des Tivoli zugänglich. Im „La Crevette“ serviert man delikaten Fisch und im bayerischen „Edelweiß“ gibt es German Bratwurst und Dansk Fadøl, ein halber Liter kostet 60 Kronen, 8 Euro und 5 Cent.
Die Gastronomiepreise betreffend, gibt es im Tivoli die Wahl zwischen teuer, ganz teuer und megateuer. „The Paul“ von Paul Cunningham ist ein Michelin-Stern-Traum, in dem das 9-Gang-Menü mit 900 Kronen und die Korrespondenzweine mit 850 Kronen zu Buche schlagen.

Weiterhin klingeln die Kassen in Dänemarks Spitzenkasino „Tivoli Jackpot“ unermüdlich und die Spielautomaten verschlucken ebenso elektronisch wie stoisch das Geld der Besucher.

Im Tivoli kann man schon Geld lassen, muss man aber nicht:
Hier kann man die herrlichen Pantomimen im Stil der Commedia dell’arte unter freiem Himmel genießen, seinen Picknickkorb auspacken, wilde Achterbahnfahrten unternehmen und überhaupt:
Das Leben von seiner schönsten Seite genießen.

Achterbahnen Tivoli Höhe Speed Länge Kräfte Typ Seit
Dæmonen 28 m 77.2 km/h 564 m 4 Floorless Coaster 2004
Jule Expressen N/A N/A 70 m N/A Familienachterbahn 2008
Karavanen 3,3 m 26 km/h 60,2 m N/A Familienachterbahn  
Odinexpressen N/A 60 km/h 300 m N/A Powered Coaster 1985
Rutschebanen N/A 50 km/h 720 m N/A Holz Achterbahn 1914

Tivoli Gardens Dänemark: Daemonen Onride
Onride Video zu Daemonen im Kopenhagener Tivoli
Freizeitparks Dänemark, Freizeitparks Europa