Stahlachterbahnen

Achterbahnen aus Stahl – die größten, schnellsten, höchsten und längsten Stahlachterbahnen der Welt. Welche sind die besten und in welchem Freizeitpark stehen sie? Deutsche und internationale Stahlmonster.

Limit

Limit

Limit im Heide-Park Soltau (Niedersachsen) ist ein Inverted Coaster bzw. Suspended Looping Coaster (aufgehängte Loopingachterbahn). Limit war die erste Bahn dieses Typs in Deutschland. Mit „MP Xpress“ steht im Movie-Park Germany ebenfalls ein Standard Suspended Looping Coaster. Dort steht mit Jimmy Neutron’s Atomic Flyer auch eine familienfreundliche Variante dieses Typs ohne Inversionen.

Das Besondere an diesen Bahnen ist das neue Fahrgefühl: Die Füße baumeln frei ohne auf einem Wagen zu stehen. Der Top-Speed von Limit beträgt 80 km/h. Insgesamt gibt es 5 Inversionen (Roll Over, Sidewinder und Double In-Line Twist). Die Fahrtzeit beträgt 1:36 Min. Pro Stunde können 1.040 Personen mit der Limit fahren.

Limit Details und Informationen
Standort Freizeitpark: Heide-Park Soltau
Höhe in Meter: 33,3
Länge in Meter: 689
Geschwindigkeit in km/h: 80
Fahrtdauer: 1:36 Min.
Personen: 1.040 / Stunde
Achterbahn-Typ: Stahlachterbahn
Achterbahn-Variante: Inverted Coaster
In Betrieb seit: 1999
Hersteller: Vekoma
Inversionen: 5
Eigenschaften: Roll Over
  Sidewinder
  Double In-Line Twist

Heide-Park: Limit Video Onride
Genießen Sie ein Onride Video zur Limit Hänge-Achterbahn im Heide-Park.

Limit Weitere Infos
Ähnliche Suchbegriffe: Limmit
Achterbahnen, Achterbahnen in Deutschland, Achterbahnen in Europa, Achterbahnen in Niedersachsen, Inverted Coaster, Looping-Achterbahnen, Stahlachterbahnen

Big Loop

Big Loop

Big Loop im Heide-Park Soltau (Niedersachsen) ist eine klassische Achterbahn mit Loopings (2 Stück) und Korkenzieher (Double Corkscrew). Insgesamt gibt es auf der 706 Meter langen Strecke also 4 Inversionen. Obwohl die in die Jahre gekommene Bahn eher in die Kategorie „Oldtimer“ eingeordnet werden kann ist sie aufgrund der geringen Geschwindigkeit beim Durchfahren der Loopings (60 km/h) außergewöhnlich. Die Achterbahn verfügt über 2 Züge mit 7 Wagen. Jeder Wagen kann 4 Personen aufnehmen, so dass 1.200 Personen pro Stunde mitfahren können.

Looping-Fans sollten sich „Big Loop“ auf jeden Fall anschauen. Die spektakuläreren Achterbahnen im Heide-Park sind aber mit Sicherheit die Desert Race und Colossos.

Big Loop Details und Informationen
Standort Freizeitpark: Heide-Park Soltau
Höhe in Meter: 30
Länge in Meter: 706
Geschwindigkeit in km/h: 63
Fahrtdauer: 1:20 Min.
Kräfte maximal: 4,5 g
Personen: 1.200 / Stunde
Achterbahn-Typ: Stahlachterbahn
Achterbahn-Variante: Loopingachterbahn
In Betrieb seit: 1983
Hersteller: Vekoma
Inversionen: 4
Eigenschaften: 2 Loopings
  Double Corkscrew

Heide-Park: Big Loop Video Onride
Genießen Sie ein Onride Video zur Big Loop Looping-Achterbahn im Heide-Park.

Big Loop Weitere Infos
Ähnliche Suchbegriffe: Bigloop | Big Lup
Achterbahnen, Achterbahnen in Deutschland, Achterbahnen in Europa, Achterbahnen in Niedersachsen, Looping-Achterbahnen, Stahlachterbahnen

Desert Race

Desert Race

Desert Race im Heide-Park Soltau (Niedersachsen) ist die erste Achterbahn mit Katalpultstart (Accelerator Coaster) in Deutschland. Sie beschleunigt per hydraulischem Start in 2,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Damit ist sie die Achterbahn mit der schnellsten Beschleunigung in Deutschland. Auf die Fahrer wirken Kräfte mit bis zu 5 g. Die gesamte Strecke wird in nur 27 Sekunden zurückgelegt, was in einer hohen Durchschnittsgeschwindigkeit von über 80 km/h resultiert. Die Kosten der Bahn mit dem umgebenden Wüstenthema (z.B. ein Hubschrauber ist zu sehen) beliefen sich auf 15 Mio. €.

Achterbahn-Fans sollten sich diesen Ritt nicht entgehen lassen. Das beste ist nicht, wie sonst üblich, ein First-Drop, sondern der Start mit der Wahnsinns-Beschleunigung. Die Fahrt nach der ersten Kurve ist zwar immer noch rasant, verläuft aber eher unspektakulär. Neben der Holzachterbahn Colossos die absolute Top-Attraktion im Heide-Park.

Desert Race Details und Informationen
Standort Freizeitpark: Heide-Park Soltau
Höhe in Meter: 19
Länge in Meter: 650
Geschwindigkeit in km/h: 100 - 0 auf 100 in 2,4 Sek.
Fahrtdauer: 0:49 Min.
Kräfte maximal: 5 g
Kosten: 15 Mio. €
Achterbahn-Typ: Stahlachterbahn
Achterbahn-Variante: Accelerator Coaster
In Betrieb seit: 15.05.2007
Hersteller: Intamin AG
Inversionen: Keine

Heide-Park: Desert Race Video Onride
Genießen Sie ein Onride Video zur Desert Race Rekord-Achterbahn im Heide-Park.

Desert Race Weitere Infos
Ähnliche Suchbegriffe: Desertrace | Dessert Race
Accelerator Coaster / Katapult Achterbahn, Achterbahnen, Achterbahnen in Deutschland, Achterbahnen in Europa, Achterbahnen in Niedersachsen, Stahlachterbahnen

G’sengte Sau

G'sengte Sau
G'sengte Sau Bild

G’sengte Sau ist der schwäbische Name einer Schlitten-Achterbahn vom Typ „Bobsled Coaster“ im Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn (Baden-Württemberg). Die Achterbahn, die an den Typ Wilde Maus erinnert, erlangte Berühmtheit durch Weltrekordversuche: Der Extrem-Inliner Dirk Auer fuhr in Rollschuhen als erster Mensch überhaupt über die G’sengte Sau. 2001 fuhr er in einer Wetten dass..?-Sendung mit einem Bierglas in der Hand auf der Bahn. Diese außergewöhnliche Wette kann man sich auch während der Wartezeit in der G’sengten Sau in diversen Zeitungsausschnitten anschauen.

Herausragend ist die Integration der Bahn in die Burg „Rauhe Klinge“. Hierbei wurde zuerst die Achterbahn gebaut und anschließend die Burg um die G’sengte Sau herum. Die Burg wird auch noch für eine zweite Top-Attraktion, die „Jungbrunnen-Fahrt“ (Europas höchste Wildwasser-Schußfahrt), genutzt. Diese Integration und die verrückte Streckenführung mit den Wilde Maus-Elementen und mehreren Airtime-Hügeln lässt die Fahrt zu einem besonderen Erlebnis für Jung und Alt werden.

Rein von den Daten her handelt es sich um eine etwas rasantere Familienachterbahn mit ca. 50 km/h Spitzengeschwindigkeit und einer max. Vertikalbeschleunigung von 3 g. Das maximale Gefälle beträgt 65°. Die Höhe der Bahn beträgt 16 Meter.

G'sengte Sau Details und Informationen
Standort Freizeitpark: Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn
Höhe in Meter: 16
Länge in Meter: 480
Geschwindigkeit in km/h: ca. 50 km/h
Gefälle maximal: 65°
Kräfte maximal: 3 g
Personen: 720 / Stunde
Achterbahn-Typ: Stahlachterbahn
Achterbahn-Variante: Bobsled Coaster
In Betrieb seit: 1998
Hersteller: Gerstlauer Amusement Rides GmbH
Inversionen: Keine

G’sengte Sau Video Onride
Genießen Sie ein Onride Video zur G’sengten Sau in Tripsdrill.

G’sengte Sau Weitere Infos
Ähnliche Suchbegriffe: g sengte Sau | gesenkte Sau | gsenkte Sau
Achterbahnen, Achterbahnen in Baden-Württemberg, Achterbahnen in Deutschland, Achterbahnen in Europa, Bobsled Coaster, Stahlachterbahnen

Griffon

Griffon Achterbahn Breiteste Wagen

Die Achterbahn Griffon ist derzeit die Achterbahn mit den breitesten Wagen der Welt. Die Bahn der Variante Diving Machine steht in Busch Gardens Europe in Virginia / USA. Das Design der Achterbahn und der Wagen ist äußerst innovativ. In der Warteschlange kann man über sich den First Drop, den Immelmann und die Wasserfontänen bestaunen. Die Wagen bieten in 3 Reihen jeweils 10 Sitzplätze nebeneinander! Die Achterbahn ist also besonders geeignet, um als größere Gruppe nebeneinander zu sitzen.

Griffon beginnt mit dem Spruch „Now, prepare to enjoy the power and speed of the mythical Griffon“ (Machen Sie sich bereit die Kraft und die Geschwindigkeit des mythischen Greif zu genießen). Der Name Griffon steht für den in der Mythologie bekannten Greif (engl.: griffin) aus halb Löwe und Adler. Seltsamerweise ist die Schreibweise nicht korrekt und steht eigentlich für eine Hunderasse (Griffon).

Der Zug fährt bei einer Steigung von 45° mit einem Tempo von etwa 3 Meter / Sekunde in 62,5 m Höhe. Anschließend folgt eine Rechtskurve und die Fahrgäste können das Royal Palace Theatre erblicken. Der Zug wird mittels einer Haltebremse einige Sekunden lang gestoppt, bevor es mit bis zu 114,3 km/h 62,5 m lang bei 90° Gefälle hinab geht. Der Zug fährt anschließend in den Immelmann, bevor er die Linkskurve in die Blockbremse nimmt. Danach geht es eine 90° steile und 39,6 m hohe Abfahrt hinunter durch einen weiteren Immelmann. Der Zug fährt dann in den Wasserpool, wobei der Water-Splash jeweils ein anderes Wasserfontänenmuster je Zug erzeugt.

Griffon Details und Informationen
Standort Freizeitpark: Busch Gardens Europe in Virginia / USA
Höhe in Meter: 62,5
Länge in Meter: 947,3
Geschwindigkeit in km/h: 114,3
Fahrtdauer: 3 Minuten
Gefälle maximal: 90°
Kräfte maximal: 4 g
Personen: 1.400 / Stunde
Achterbahn-Typ: Stahlachterbahn
Achterbahn-Variante: Diving Machine
In Betrieb seit: 18.05.2007
Hersteller: Bolliger & Mabillard
Kosten: 15,6 Mio. US-Dollar
Inversionen: 2
Eigenschaften: 62,5 m hoher Lift Hill
  Immelmann (2)
  Hügel mit 39,6 m hoher Abfahrt bei 90°

Griffon Video
Video zur Achterbahn mit den breitesten Wagen der Welt
Griffon Weitere Infos
Ähnliche Suchbegriffe: Griffin | Greif | IronEagle
Achterbahnen, Achterbahnen in Nordamerika, Achterbahnen in USA, Diving Machine, Stahlachterbahnen